Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Es geht Richtung Weihnachten, und auch dieses Jahr gibt es für Fans von Jethro Tull eine feine Neu-Veröffentlichung, die sie auf ihren Wunschzettel schreiben können. Nachdem im November 2015 bereits "Too Old To Rock 'n' Roll - Too Young To Die!" in der "The TV Special Edition" und im April 2016 dann "Aqualung" in der "40th Anniversary Adapted Edition" erschienen waren, ist das legendäre Album "Stand Up" nun in der "The Elevated Edition" bei Parlophone verfügbar. Wie die letzten Ausgaben, kommt diese Edition erneut in der wertigen Buchform daher, mit 2 CDs und einer DVD.

  

"Stand Up" war 1969 das zweite Album von Jethro Tull und richtungsweisend für die Karriere und musikalische Ausrichtung der britischen Progressive-Rock-Formation. Zwei Komponenten waren hier besonders zu nennen: Gitarrist Martin Barre war zur Band gestoßen und hatte Mick Abrahams ersetzt, und Frontmann Ian Anderson, der hier erstmals sowohl die Musik als auch die Texte verantwortete, führte die Folkrock-Klänge in den Sound der Jungs ein, die bis daher doch stark auf Blues mit Jazzelementen reduziert waren. Nachdem das Album im Sommer 1969 erschienen war, erklomm es Platz 1 der britischen Albumcharts und wurde später in den USA mit einer Goldauszeichnung bedacht.

Mehr Folk, mehr Rock, und weit mehr Solo-Passagen boten Jethro Tull auf "Stand Up" an - und eine viel größere, stilistische Bandbreite. In einem kürzlich geführten Interview bezeichnete Ian Anderson es als sein Lieblingsalbum der Band, "denn es war mein erstes Album mit wirklich eigener Musik. Es hat einen besonderen Platz in meinem Herzen." Blues war schon noch vertreten, wie beim vor Energie strotzenden Opener "A New Day Yesterday", aber eben nicht mehr beherrschend. Weitere Highlights waren die akustisch arrangierten Folk-Nummern "Look Into The Sun" und "Reasons For Waiting", mit Orchesterklängen verdedelt, "We Used To Know" und der Heavy-Rock-Song "Nothing Is Easy" mit jeweils starken Drums von Clive Bunker, sowie die "Bourée in E-Minor"-Interpretation einer Komposition von Johann Sebastian Bach mit Glen Cornicks starkem Bass-Solo und Ian Andersons starkem Querflöten-Spiel. Starke Scheibe!

"The Elevated Edition" bietet nun auf CD 1 das Original-Album mit Bonustracks, darunter eine bisher unveröffentlichte Version des Songs "Bourée" sowie einige Songs, die in den BBC-Studios aufgenommen wurden, und die Stereo-Single-Mixe von "Living In The Past" und "Driving Song". Das Ganze findet man in 5.1 Surround-Sound und Stereo von Steven Wilson neu abgemischt.

CD 2 enthält einen Live-Mitschnitt vom 9. Januar 1969 aus Stockholm, wo Jethro Tull den Support-Gig für Jimi Hendrix spielten. Nur wenige Wochen aufgenommen, nachdem Barre zu Band gestoßen war, enthielt das Repertoire des Konzerts einige Songs aus dem Debüt-Album ("A Song For Jeffrey" und "My Sunday Feeling"), aber auch zwei Songs, die auf "Stand Up" landen sollten: "Back To The Family" und "Nothing Is Easy". Die CD wird abgerundet von den Mono-Single-Mixes von "Living In The Past" und "Driving Song", außerdem von zwei Radiospots, mit denen das Album angekündigt wurde.

Die DVD enthält Ausschnitte aus dem Konzert in Schweden mit "To Be Sad Is A Mad Way To Be" und "Back To The Family". Außerdem gibt es hier Steven Wilsons Remix des Original-Albums in PCM-Stereo und im DD/DTS 5.1. Surround-Sound, eine hochaufgelöste 96/24-Übertragung der Original-Stereo-Mastertapes sowie die Direktübertragung der Original-Mono- und Stereomixes von "Living In The Past" und "Driving Song".

Das Ganze findet der Fan im hochwertigen, inzwischen bekannten Buchformat mit einem 112-seitigen Booklet, welches die ausführliche Historie des Album beleuchtet, Track-By-Track-Anmerkungen von Ian Anderson sowie selten und nie gezeigte Fotos bietet. Nicht zu vergessen sei das von James Grashow designte Pop-Up-Artwork des Originalalbums. Für große Fans der Band ein Muss!


Das gesamte Tracklisting der "The Elevated Edition" von "Stand Up":

CD 1 - Stereo Mixes by Steven Wilson:
01. A New Day Yesterday
02. Jeffery Goes To Leicester Square
03. Bourée
04. Back To The Family
05. Look Into The Sun
06. Nothing Is Easy
07. Fat Man
08. We Used To Know
09. Reasons For Waiting
10. For A Thousand Mothers
11. Living In The Past
12. Driving Song
13. Bourée - Morgan Version*
14. Living In The Past - Original 1969 Stereo Single Mix
15. Driving Song - Original 1969 Stereo Single Mix
16. A New Day Yesterday - BBC Sessions
17. Fat Man - BBC Sessions
18. Nothing Is Easy - BBC Sessions
19. Bourée - BBC Sessions

(* = bisher unveröffentlicht)

CD 2 - Live at The Stockholm Konserthuset (January 9, 1969):
01. Introduction
02. My Sunday Feeling
03. Martin's Tune
04. To Be Sad Is A Mad Way To Be
05. Back To The Family
06. Dharma For One
07. Nothing Is Easy
08. A Song For Jeffery
09. To Be Sad Is A Mad Way To Be - first show version
10. Living In The Past - Original 1969 Mono Single Mix
11. Driving Song - Original 1969 Mono Single Mix
12. Stand Up Radio Spot #1
13. Stand Up Radio Spot #2

DVD - Audio and Video:
Steven Wilson remixes in 96/24 PCM stereo and DD/DTS 5.1 surround
96/24 flat transfer of Stand Up original stereo master tapes from June 5, 1969
96/24 flat transfer of original mono and stereo mixes of "Living In The Past" and "Driving Song"
Video footage from Stockholm 1969: "To Be Sad Is A Mad Way To Be" and "Back To The Family"


Mehr Informationen zu Jethro Tull gibt es auf jethrotull.com.

(Tobi)