Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.

Die lang angekündigte und bereits in den höchsten Tönen gelobte Wiederveröffentlichungsreihe aller LED ZEPPELIN-Alben startet am 30. Mai! Den Anfang für die spektakuläre Reihe im neuen Mix, der von Jimmy Page persönlich vorgenommen wurde, machen die ersten drei LED ZEPPELIN-Alben. Jedes dieser Alben kommt zusammen mit einer so genannten Companion Disc, die bisher unveröffentlichte Live-Aufnahmen, Demo-Versionen, Backing Tracks und Studio-Tracks enthält. Alle Alben erscheinen sowohl in einer Deluxe-Ausgabe als auch in mehreren CD- und Vinyl-Formaten – und natürlich auch als Download!

Das Projekt wurde bereits mit spektakulären Events der Öffentlichkeit vorgestellt. So präsentierte Jimmy Page im April persönlich einige der zusätzlichen Tracks im Meistersaal der Berliner Hansa-Studios und berichtete von der Arbeit an den Mixen, und vor etwa einer Woche wurden weitere Tracks auf einem großen Fan-Event in Paris preisgegeben. "Vom ersten Moment an war es das Ziel, die bestmögliche Qualität zu erreichen. Ich wusste, dass es eine epische Aufgabe werden würde. Aber je mehr von diesen Alben erscheinen, desto mehr wird man entdecken. Glaubt mir, mit jedem Album werden die Überraschungen größer werden!", so Jimmy Page im Interview. Hier die Trailer zu den Deluxe Editionen und jeweils die wichtigsten Informationen:





"Led Zeppelin" ist das Debüt-Album der Band, welches im Januar 1969 veröffentlicht wurde. Das Album bot bereits die für die Band typische Mischung aus härterem Rock, Rock 'n' Roll, Blues und Folk. Led Zeppelin konnten sich hiermit eine ansehnliche Fanschar erspielen und erneteten auch gute Kritiken - die Single "Good Times Bad Times" wurde trotzdem kein großer Hit, zumindest aber erreichte das Album Platz 10 der US-Charts und Platz 6 in Großbritannien.

Die Deluxe Edition bietet auf CD 1 das Originalbum in neu gemasterter Variante, dazu auf CD 2 eine bislang unveröffentlichte Performance aus dem Olympia-Theater in Paris aus dem Oktober 1969.





Simpel mit "II" betitelten Led Zeppelin ihr zweites Album, welches stilistisch keine große Änderung offenbarte und auch bereits im Oktober 1969 folgte. Mit diesem Album schafften Led Zeppelin aber den großen Durchbruch und erreichten in vielen Ländern (inklusive USA, UK und Deutschland) Platz 1 der Charts. Dies hatten sie vor allem der Single "Whole Lotta Love" zu verdanken, die zu einem weltweiten Hit wurde, bis heute ein Klassiker.

Die Deluxe Edition bietet auf CD 1 das Originalbum in neu gemasterter Variante, dazu auf CD 2 acht auf dem Weg zum fertigen Titel mitgeschnittene Roh-Abmischungen - fünf davon sogenannte Rough Mixe, darunter der Outtake "La La", dazu drei Backing Tracks. Hier der Videoclip zum "Whole Lotta Love" Rough Mix:



Bleibt noch das dritte Album:





In der Benennung der Alben blieben Led Zeppelin sich treu und veröffentlichten "III" im Oktober 1970. Musikalisch allerdings ging es weit akustischer und tiefsinniger zu Werke, und der keltische Einfluss war auch stärker heraus zu hören - vielleicht, weil Jimmy Page und Robert Plant die meisten Songs für die Scheibe in einem abgelegenen walisischen Landhaus geschrieben hatten. Bester Song des ebenfalls die Charts stürmenden Longplayers war allerdings knapp vor der tollen Ballade "Since I've Been Loving You" der etwas härter angerichtete Opener "Immigrant Song", den Robert Plant auf der Island-Tour im Sommer 1970 geschrieben hatte.

Die Deluxe Edition bietet auch hier auf CD 1 das Originalbum in neu gemasterter Variante, dazu auf CD 2 besondere Mixe, hierbei einige gute Outtakes und Instrumentalversionen. Am besten hiervon wissen "The Immigrant Song" (woher auch immer das "The" plötzlich kommt) im "Alternate Mix" und "Jennings Farm Blues", ein Vorläufer von "Bron-Y-Aur Stomp", zu gefallen.

Alle drei Deluxe Editionen sind für Fans ein Muss - die neu gemasterten Original-Alben sind klanglich durchaus lohnend, und die Bonustitel sind ebenfalls gut ausgewählt und nicht nur Ausschlussware alter Zeiten.

Mehr Informationen und Material zur Band gibt es auf www.ledzeppelin.com oder www.facebook.com/ledzeppelin.

(Tobi)