Logo



Das kultige Science-Fiction-Märchen der 60er Jahre erlebt als sexy Space-Musical nach der Vorlage von Jean-Claude Forests "BARBARELLA - Engel haben kein Gedächtnis" am 11. März 2004 seine Welturaufführung im Raimund Theater.

Mit Jane Fonda in der Hauptrolle wurde BARBARELLAS phantastische Geschichte zum Kultfilm der 60er Jahre. Jetzt kommt die Traumfrau einer ganzen Generation auf die Musicalbühne. Eurythmics-Mastermind Dave Stewart, einer der bedeutendsten Popmusiker der letzten Jahrzehnte, schrieb die Musik. Regie und Choreographie übernimmt HAIR-Regisseurin Kim Duddy, das Bühnenbild kreiert Mark Fisher, Bühnen-Designer für Robbie Williams, die Rolling Stones, Pink Floyd und viele andere, das Lichtdesign U2-Showdesigner Willie Williams. Die Kostüme entwerfen Patricia Field, weltberühmt für das Styling der Fernsehshow "Sex and the City" und David Dalrymple, Designer der Bühnenoutfits von Stars wie Britney Spears, Jennifer Lopez, Anastacia und Shakira. In den Hauptrollen sind neben Nina Proll als BARBARELLA Eva Maria Marold, Drew Sarich, Andreas Bieber, Siegmar Tonk und Marc Seibert zu sehen.


Stimmen zur Weltpremiere in Wien:

Produzent Rudi Klausnitzer:
"Jean-Claude Forest schuf mit BARBARELLA einen zeitlosen Frauentyp, der das Styling von Stars wie Brigtte Bardot oder Jane Fonda genau so beeinflusste, wie das Design der Lara Crofts unserer Tage. Nachdem ich Jean-Claude Forest überzeugen konnte, dass eine Musical-Version des Stoffes ein internationales Thema sein könnte, war es in erster Linie das Treffen mit Dave Stewart, dem musikalischen Kopf der Eurythmics, das den Ausschlag für die Richtung dieser Produktion gab. Er animierte mich, aus dem ersten Layout ein Bühnenbuch zu entwickeln und schuf dazu eine ganze Reihe wunderbarer Kompositionen, die für mich genau die richtige Stimmung für den erotisch-spacigen Ansatz dieses Musicals waren. Dass es uns dazu auch noch gelang, ein internationales Leading Team zusammenzustellen, das mit dem gleichen Enthusiasmus an die Arbeit ging, ist sicher nicht unwesentlich auf Dave's Charisma und Stellung in der internationalen Rockwelt zurückzuführen. Nicht nur beim Leading Team, sondern auch beim Ensemble ist es uns gelungen, eine hervorragende Mischung für die Produktion gewinnen zu können, und ich bin sicher, dass die Energie, die in diesem Team steckt auch auf der Bühne deutlich spürbar werden wird."

Komponist Dave Stewart:
"Ich war fasziniert, als man an mich herantrat, die Musik für 'BARBARELLA Das Musical' zu komponieren. Als Fan von Kinofilmen der Sixties habe ich Barbarella schon viele Male gesehen aber als ich Rudi Klausnitzer traf und er mir das Original-Comic aus dem Jahre 1962 zeigte, war ich schlichtweg begeistert. Die ungewöhnliche Erotik vor einem kitschigen Sience-fiction-Hintergrund eignet sich perfekt für ein modernes Rock-Musical. Ich habe Elektronische Musik mit orchestralen und rockigen Stilrichtungen verschmolzen um eine verrückte und wundervolle Musical-Welt zu schaffen, die Sie hoffentlich lieben werden."

Regisseurin und Choreographin Kim Duddy:
"Welche Frau würde nicht gern mithelfen, eine Figur zu erschaffen, die menschlich, energiegeladen, selbstbewusst, sexy, humorvoll und phantasievoll ist."

David Dalrymple/House of Field, Kostüme:
"Ich bin über die Möglichkeit begeistert, bei der Produktion von BARBARELLA mitzuarbeiten. Der Arbeitsprozess ist wunderbar und ich habe mich in Wien richtiggehend verliebt. Die Geschichte und Botschaft von BARBARELLA hat mich schon immer fasziniert. Das optische Element von BARBARELLA beeinflusste mich bei vielen meiner Kollektionen und Kostümentwürfen - sie ist der ultimative starke weibliche Charakter! Ich hoffe, BARBARELLA wird auch die kommenden Generationen inspirieren!"

Willie Williams, Lichtdesign:
"Ich freue mich auf die Chance, die Energie und Spannung von zeitgenössischen Rock Show-Bildern auf eine Theaterbühne zu bringen. BARBARELLA verspricht, eine einzigartige Erfahrung zu werden, und es macht mich glücklich, Teil eines hochtalentierten internationalen Teams zu sein, das so viel Erfahrung in den unterschiedlichsten Bereichen einbringt."

Teese Gohl, Arrangements/Orchestrierung:
"Nach fast 10jähriger Zusammenarbeit mit Dave Stewart bei Film-, Fernseh-, CD-Produktionen und Live Projekten, ist es eine große Freude und Ehre für mich, seine einzigartige Kreativität auch im Bereich des Musicals mitzuerleben. Gleichzeitig bedeutet diese Produktion ein gewisses Heimkommen für mich, da ja meine musikalische Reise auch "zu Hause" in der Schweiz begann, wo ich in einem klassisch orientierten Elternhaus aufwuchs, dort die Welt von Brecht & Weill erforschte und anschließend den Jazz in Amerika kennenlernte ein Weg, der schließlich zu der derzeitigen Mischung in Film, Rock & Pop und Theater geführt hat. Die interessante Kombination des Teams von BARBARELLA, das nicht nur aus verschiedenen Ländern kommt, sondern von den unterschiedlichsten Sparten von Kunst und Medien, fügt diesem Projekt ein zusätzliches Element der Einzigartigkeit und des Ungewissen hinzu. Auf Grund dieser Voraussetzungen kombiniert mit dem hohen Standard, den die Produktionen der VEREINIGTEN BÜHNEN WIEN aufweisen freue ich mich bereits auf eine erfüllende und aufregende Zeit in Wien, die in einer musikalischen Produktion der Sonderklasse gipfeln wird, die ihresgleichen am Broadway sucht!"