Logo


(28. Dezember 2001)



Die Neue Flora Hamburg ist ein schönes Theaterhaus, das von außen bereits einlädt, die große Treppe zum Musical hinauf zu steigen. Der Zuschauerraum ist etwas kühl gestaltet, jedoch keinesfalls ausladend. Durch den relativ großen Höhenunterschied der Sitzreihen zueinander hat man keine Probleme, beste Sicht auf die Bühne zu erhalten. Das erste, was einem auffällt, wenn das Musical beginnt, ist die gute Akustik. Man versteht jedes Wort glasklar, hört jeden Ton - so soll es sein!



In einem Bühnenbild, das gut ist, jedoch nicht so aufwendig wie bei manch anderen Produktionen, wird das Leben Mozarts wunderbar umgesetzt. Die Idee, den lockeren, lustigen, aber auch sturen Lebemann Wolfgang und das große Genie Amadé in Gestalt eines Kindes gleichzeitig agieren zu lassen, ist sehr gut. Die Musik von Sylvester Levy ist abwechslungsreich, von wunderschönen Balladen bis zur flotten Stimmungsmusik bleibt hier kein Wunsch offen. Das Stück "Sauschwanz von Drecken" ist überraschend derb und für manches Ohr vielleicht nicht das Richtige, aber ansonsten dürfte jeder Zuschauer keinen Anlass zur Kritik haben. Die Handlung ist klar verständlich, hierfür müsste man nicht mal Vorwissen über den Komponisten besitzen. Die Schauspieler überzeugen stimmlich und vom Spiel her, und natürlich bekommt Angelika Milster, weil bekannt und beliebt, zum Schluss einen Sonderapplaus - sie ist aber wirklich sehr gut in der Rolle der Baronin von Waldstätten.



Yngve Gasoy-Romdal spielt den Mann Mozart ebenfalls sehr gut, wobei optisch eine sehr moderne Rollenauslegung zu sehen ist - keine gestriegelten Löckchen, sondern eher der Surftyp mit langenblonden Dreadlocks. Jeden der Schauspieler zu nennen, wäre hier zu ausführlich - das gesamte Ensemble überzeugt voll und ganz. Sehr gut wusste übrigens auch Antonia Lopar als der kleine Amadé zu gefallen, für den insgesamt neun Kinder zur Verfügung stehen, da man eine solche Belastung in diesem Alter verständlicherweise nicht jeden Tag auf sich nehmen kann.

Fazit: MOZART! ist ein vollstens überzeugendes Musical mit guter Musik, starken Darstellern und toller Akustik.

(Karo)