König der Löwen Tickets bei www.eventim.de

Logo 88x31 weiss auf schwarz




Logo



Angefangen hat alles mit einem Besuch im Antiquariat, wo dem Erfolgskomponisten Andrew Lloyd Webber durch Zufall eine alte Ausgabe des Gaston Leroux-Romans DAS PHANTOM DER OPER in die Hände fiel. Produzent Cameron Mackintosh war ebenfalls sofort von der Idee eingenommen, und Webber fing an zu arbeiten. Im Sommer 1985 war der erste Akt fertig, und Webber präsentierte ihn einem kleinen, ausgewählten Publikum. Die Leute waren begeistert. 1986 war es dann soweit: DAS PHANTOM DER OPER feierte Premiere im Londoner West End. Das Team, das DAS PHANTOM DER OPER auf die Bühne brachte, ist nach Meinung Andrew Lloyd Webbers eines der Besten, mit denen er je zusammengearbeitet hat: Produzent Cameron Mackintosh, Bühnen- und Kostümdesignerin Maria Björnson, Regisseur Harold Prince und Texter Charles Hart, die Licht- und Technik-Spezialisten Paul Daniels und Andrew Bridge. Zwei Jahre nach der Londoner Welturaufführung 1988, kam das Musical an den Broadway und erhielt die höchste Auszeichnung der Theaterbranche, den "Tony Award" - und zwar gleich sieben Mal: für das "beste Musical", die "beste Regie", das "beste Licht-Design", das "beste Bühnenbild" und die "besten Kostüme". Auch Judy Kaye und Michael Crawford wurden als "beste Darsteller/in" ausgezeichnet.

Die Geschichte um die sehnsuchtsvolle Liebe des einsamen Mannes spielt in der Szenerie der Pariser Oper. Unzählige Fotos dieser Oper waren nötig, um die Bühne originalgetreu gestalten zu können. Auch die Kostüme der Darsteller sind denen nachempfunden, die man 1880 in der Pariser Oper getragen hat. Die aufwendige Detailtreue ist bei dieser Produktion ebenso entscheidend für den Erfolg wie die Musik des Komponisten, die Choreographie und die Kunst der Darsteller.

Welturaufführung:
9. Oktober 1986 Her Majesty's Theatre, London

Broadway-Premiere:
26. Januar 1988 im Majestic Theatre, New York

Dt. Erstaufführung:
29. Juni 1990 Neue Flora, Hamburg

Am 29. Juni 1990 schrieb "Das Phantom der Oper" mit seiner legendären Deutschland-Premiere Geschichte und zwar nicht nur Musicalgeschichte, sondern auch Hamburger Zeitgeschichte. Denn seinerzeit gingen die Bewohner des Schanzenviertels aus Angst vor einer drohenden Kommerzialisierung ihres Stadtteils gegen den Neubau des Theaters Neue Flora auf die Barrikaden. Die Eröffnungs-Premiere fand unter massivem Polizeischutz statt. Vermummte Demonstranten bewarfen die Premierengäste mit Farbbeuteln, Eiern und verfaultem Gemüse. Dies alles tat dem Erfolg von "Das Phantom der Oper" in Hamburg keinen Abbruch. 6,8 Millionen Gäste besuchten das Musical in der Hansestadt, bis im Juni 2001 der Leuchter zum vorerst letzten Mal fiel. Danach zog "Das Phantom der Oper" nach Stuttgart (2002–2004) und Essen (2005–2007), um 2013 erneut in Hamburg Premiere zu feiern. Zum 25-jährige Premierendatum des Musicals in Deutschland wird "Das Phantom der Oper" nun im Stage Metronom Theaters am CentrO Oberhausen gespielt, welches 2015 sein 10-jähriges Jubiläum feiert.

Über 140 Millionen Zuschauer weltweit machen "Das Phantom der Oper" zum erfolgreichsten Musical aller Zeiten. Vom britischen Premierenbesetzungs-Album mit Sarah Brightman und Michael Crawford wurden 40 Millionen Tonträger verkauft - Damit ist es das meist verkaufte Musicalalbum aller Zeiten.