Logo


Das STARLIGHT EXPRESS Theater Bochum



Fakten

Der STARLIGHT EXPRESS ist die erste moderne Inszenierung in Deutschland, für die eigens ein Theater gebaut wurde. So entstand im Starlight Express Theater am Bochumer Stadionring ein gelungenes Arrangement von Bühnenbau und ausgefeilter Technik, durch das künstlerische Leistungen und Dramaturgie des Musicals optimal in Szene gesetzt werden können. Nur ein Beispiel: Auf einem 250 Meter langen Rollschuhparcours, der auf zwei Ebenen durch den Zuschauerraum führt, kann den 1752 Zuschauern die Weltmeisterschaft der Lokomotiven hautnah präsentiert werden. Die Kosten für den Bau des Theaters beliefen sich auf rund 24 Millionen Mark, die vom Land Nordrhein-Westfalen und von der Stadt Bochum bereitgestellt wurden. Die Starlight Express Musical Produktions GmbH ist Pächter des Theaters und investierte weitere 12 Millionen Mark in die Musicalproduktion. 3,5 Millionen Mark kostete die Lichttechnik und allein für die Tonanlage mussten 2 Millionen Mark aufgebracht werden. Das Theater in Bochum wurde in Rekordzeit fertig gestellt: Baubeginn war im Dezember 1986; die Bauübergabe erfolgte im Januar 1988. Sowohl die Rekordbauzeit als auch die Tatsache, dass erstmalig ein Theater für ein Bühnenstück gebaut wurde, sind im Guinnessbuch der Rekorde vermerkt.

Die Sitzanordnung im Starlight Express Theater gleicht der einer klassischen Halbarena gleicht. Zwei Rennparcours führend durch das Publikum. Während der Rennen werden an den Bahnen im Zuschauerraum 105 lfm Geländer für die Sicherheit des Publikums und der Darsteller aus dem Boden gefahren. Über dem Parkett hängt ein "Modelleisenbahn-Ring" mit 13 m Durchmesser, in dem sechs Lokomotiven vor der Show ihre Runden ziehen.



Anschrift

Starlight Express Theater Bochum
Stadionring 24
44791 Bochum


Anfahrt

Das Starlight Express Theater Bochum liegt direkt an der Autobahnabfahrt Bochum-Ruhrstadion

Aus Richtung Essen oder Dortmund die A40, Abfahrt Bochum-Ruhrstadion
Aus Richtung Münster/Dortmund die A 43, dann A 40, Abfahrt Bochum-Ruhrstadion
Aus Richtung Wuppertal die A 44 bzw. A 43, bis Autobahnkreuz Bochum, dann A 40 bis Abfahrt Bochum-Ruhrstadion





Parkmöglichkeiten

Das Starlight Express Theater Bochum verfügt über zahlreiche PKW-Parkplätze sowie Stellplätze für Omnibusse.


Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Hauptbahnhof mit der U-Bahn-Linie 308 in Richtung Gerthe bis Haltestelle Ruhrstadion. Fahrzeit: 3 Minuten. Dann 10 Minuten Fußweg bis zum Theater.