König der Löwen Tickets bei www.eventim.de

Logo 88x31 weiss auf schwarz




Logo


DAS MUSICAL



Das besondere Musical

Atemberaubend und spektakulär
Die Grenzen zwischen Publikum und Bühne verschwimmen wie bei keiner anderen Show: Mit atemberaubender Luftakrobatik hoch über den Köpfen der Besucher, überraschenden Lichteffekten, fantasievollen Kostümen und mitreißender Musik lässt Disneys Musical TARZAN die Wunderwelt des Dschungels lebendig werden. Damit zeigt Stage Entertainment das aufwändigste je in Oberhausen aufgeführte Musical. Speziell für die arenaartige Architektur des Stage Metronom Theaters, wurde ein aufregend neues Bühnendesign entwickelt, das die Zuschauer noch näher am Geschehen sein lässt. Disneys Musical TARZAN wird in Oberhausen noch farbenfroher, energetischer und wilder erscheinen.

Der Saal wird zur Bühne, die Zuschauer sind mitten im Geschehen
Die Darsteller des internationalen TARZAN-Ensembles agieren nicht nur auf dem Bühnenboden, sondern auch in der Luft, über den Köpfen des Publikums, im ganzen Theatersaal. Insgesamt gibt es während der Show 360 Flugeinsätze, bei denen Höhenunterscheide von bis zu 14 Metern überwunden werden. Das Fliegen an "Lianen" ist elementarer Bestandteil der Show. Für Disneys Musical TARZAN wurde von Aerial Designer Pichón Baldinu eigens ein Fluggeschirr entwickelt, das den Darstellern Rotationen von 360 Grad ermöglicht, während sie an Nylonseilen durch den Raum fliegen. Aufgrund des Zuschauerraumes in Oberhausen, der einer Arena gleicht und nicht über einen Rang verfügt, wurde neue Flugelemente kreiert und die Flüge noch rasanter gestaltet.

Die Begegnung zweier Welten
Tarzans Geschichte ist weltberühmt und hat viele Generationen begeistert - bis heute: Nach einem Schiffbruch nahe der Küste Afrikas, wird der kleine Tarzan mit seinen Eltern an einen menschenleeren Strand gespült. Vater und Mutter werden Opfer eines Leopardenangriffs und das Kind bleibt als Waise zurück. Das Gorilla-Weibchen Kala nimmt sich seiner an und zieht ihn in der Gemeinschaft der Affen groß. Nicht allen ist er gleichermaßen willkommen. Clan-Oberhaupt Kerchak sieht ihn als Eindringling, der eine Gefahr für seinen Stamm darstellt. Und auch Tarzan spürt, dass seine Wurzeln eigentlich woanders liegen. Jahre später trifft eine Expedition im Dschungel ein und Tarzan - mittlerweile ein junger Mann - steht zum ersten Mal Artgenossen gegenüber. Unter ihnen ist die hübsche Jane. Diese Begegnung ist der Anfang einer großen Liebe zwischen zwei Herzen aus zwei Welten, die sie schon bald vor die wichtigste Entscheidung ihres Lebens stellt.

Willkommen im Dschungel
Disneys Musical TARZAN verwandelt den gesamten Theatersaal in eine faszinierende Wunderwelt des Dschungels und gibt dem Zuschauer das unbeschreibliche Gefühl, Teil einer einzigartigen Inszenierung zu sein. Bereits beim Betreten des Saals beginnt die Reise in den Urwald. Leichtes Dämmerlicht, der Rhythmus mächtiger Buschtrommeln, das Zwitschern exotischer Vögel und das leise Rauschen des Meeres, unterbrochen von entfernten Tierlauten machen die Illusion perfekt: Willkommen an der Küste Afrikas!


Musik und Liedtexte

Songwriter. Sänger. Drummer. Frontman. Produzent. Schauspieler. Broadway-Komponist. Phil Collins hat in seiner einzigartigen Karriere praktisch alles erreicht. Seine Singles, sowohl solo als auch mit Genesis, sind Welthits und absolute musikalische Meilensteine der letzten 40 Jahre: In The Air Tonight, Sussudio, Against All Odds, Separate Lives, A Groovy Kind Of Love, Another Day In Paradise, One More Night, Take Me Home, Easy Lover, You Can't Hurry Love, You'll Be In My Heart, Mama, Land Of Confusion, Abacab, That's All, Illegal Alien, I Can't Dance, No Son Of Mine, Follow You Follow Me, Turn It On Again und noch viele mehr. Als Solokünstler hat er bereits über 150 Millionen Platten verkauft, als Mitglied von Genesis belaufen sich die Verkäufe auf über 130 Millionen Tonträger. Phil Collins ist einer von nur drei Musikern, die als Solokünstler und als Mitglied einer Band über 100 Millionen Alben verkauft haben. Die anderen beiden sind Michael Jackson und Paul McCartney. Als Ikone für Generationen und weltweit bekannte Musiklegende wurde er in die Songwriters' Hall of Fame aufgenommen und erhielt den renommierten Johnny Mercer Award. Außerdem ist er stolzer Besitzer eines Sterns auf dem Hollywood Walk of Fame. Seine vielzähligen Preise umfassen zahlreiche mehrfach mit Platin ausgezeichnete Alben und Singles, sieben Grammy Awards, sechs Brit Awards (dreimal "Best British Male Solo Artist"), einen Oscar, zwei Golden Globes und sieben Ivor Novello Awards. Phil Collins wurde des Weiteren zur Disney-Legende erklärt. Diese Ehre wurde ihm zuteil, nachdem er die Musik für den Disneyfilm Tarzan® im Jahr 1999 komponiert und für den Song You'll Be In My Heart den Oscar erhalten hatte). Nach diesem Projekt schrieb er auch die Songs für die Broadway-Musical-Produktion von TARZAN®. Schon in den 60er Jahren war der aus West London stammende Phil Collins als Kinderstar viel beschäftigt und trat unter anderem als The Artful Dodger im West End-Musical Oliver! auf. In A Hard Day's Night war er Statist - somit ist er einer der wenigen, die tatsächlich dafür bezahlt wurden, die Beatles anzuschreien.

Viel später brillierte er in der Titelrolle des Films Buster (1988), in der er an der Seite von Julie Walters den Great Train Robber Buster Edwards spielte. Auch in Hook! von Stephen Spielberg und einer frühen Folge von Miami Vice war er zu sehen. Anfang der 70er Jahre wurde Phil Collins im Teenageralter Session Percussionist auf dem bahnbrechenden Dreifachalbum All Things Must Pass von George Harrison. Im Sommer des Jahres 1970 wurde er dann der Schlagzeuger einer vielversprechenden jungen Rockband: Genesis. 1975 nahm er nach dem Weggang von Peter Gabriel erst nur zögerlich die Rolle des Leadsängers an, doch schon bald führte er Genesis durch die Verwandlung von einer beliebten Art- House/Prog-Rock-Nischengruppe zu einer der erfolgreichsten Bands der Welt. 1981 begann er dann ganz unerwartet eine Solokarriere. Für viele verkörperte Phil Collins den Sound der 80er, und zwar auf beiden Seiten des Atlantiks. In diesem Jahrzehnt erreichte er dreimal im Vereinigten Königreich sowie siebenmal in den USA Platz 1 der Charts. Nimmt man seine Arbeit als Solokünstler, mit Genesis und in Gemeinschaftsproduktionen mit anderen Künstlern zusammen, so hatte Phil Collins in den 80er Jahren mehr Top-40-American- Hits als jeder andere Künstler. Im Jahr 1984 war er einer der Hauptsänger bei Do They Know It's Christmas? von Band Aid. Im darauffolgenden Sommer trat er unter viel Jubel bei den Live Aid-Konzerten in London und Philadelphia auf. 1985 brachte sein drittes Soloalbum No Jacket Required drei American-Number-1-Singles hervor und gewann drei Grammy Awards, unter anderem in der Kategorie "Album of the Year". Phil Collins ist zudem ein weltweit anerkannter Intellektueller und veröffentlichte unter anderem Artikel zur Schlacht um Fort Alamo. Kürzlich spendete er seine riesige Sammlung an Artefakten der Schlacht aus dem Jahre 1836 an den Bundesstaat Texas. Die Stücke sind ein wichtiger Bestandteil des 100-Millionen-Dollar-Projektes, das in einem neuen Museum in San Antonio beheimatet sein wird. Anfang des Jahres 2016 wurde der britische Musiker vom Bundesstaat Texas zum texanischen Ehrenbürger ernannt.


Regisseur/Scenic & Kostümdesign

Bob Crowley fertigte für das National Theatre of Great Britain u. a. Entwürfe für A Midsummer Night's Dream, Hedda Gabler und Richard III. Er ist Mitglied der Royal Shakespeare Company. Unter seinen Entwürfen finden sich auch Arbeiten für Les Liaisons Dangereuses, King Lear und Hamlet. Für das Donmar Warehouse entwickelte er Into The Woods und Orpheus Descending. Im Royal Opera House Covent Garden war er u. a. verantwortlich für La Traviata. Er arbeitete für die English National Opera mit an The Magic Flute, für das Châtelet Paris an The Cunning Little Vixen und für die Bayerische Staatsoper München an Don Giovanni. Seine Arbeiten für das Lincoln Center Theater umfassen u. a.: The Invention Of Love (Drama Desk Award) und Twelfth Night. Andere Shows am Broadway waren The Capeman, Sweet Smell Of Success und kürzlich Mary Poppins (London Evening Standard Award). Bob Crowley erhielt den Royal Designer For Industry Award. Er wurde für diverse Tony® Awards nominiert und konnte zwei Preise für Carousel und Aida - Das Musical in Empfang nehmen. Disneys Musical TARZAN® war seine erste Regiearbeit.


Buch

Einige seiner Werke: M. Butterfly, Chinglish, Yellow Face, Kung Fu, Golden Child, The Dance And The Railroad und FOB, die Broadway- Musicals Aida (Co-Autor), Flower Drum Song (Revival 2002) und Disneys TARZAN®. Er gilt als der meistproduzierte lebende Opernlibrettist in den USA und hat mit Komponisten wie Philip Glass, Osvaldo Golijov, Bright Sheng, Unsuk Chin, Huang Ruo und Howard Shore zusammengearbeitet. David Henry Hwang ist Preisträger des Tony Award und wurde dreimal für denselben nominiert, erhielt dreimal den Obie Award und war zweimal Finalist für den Pulitzerpreis in der Kategorie "Drama". Er schrieb die Drehbücher für Possession (Co-Autor), Golden Gate und M. Butterfly, war Autor/ Produzent für die Fernsehserie The Affair, die bereits einen Golden Globe gewann, und entwickelte die Serie Shanghai für Lionsgate und Bravo. David Henry Hwang ist Preisträger des PEN/Laura Pels Award 2011, des Inge Award 2012, des Steinberg "Mimi" Award 2012, des Doris Duke Artist Award 2014 und des IPSA Distinguished Artist Award 2015. Er ist Absolvent der Stanford University sowie der Yale Drama School und besitzt das Ehrendiplom des American Conservatory Theatre, des Columbia College, der Lehigh University, der USC und des SUNY in Purchase. David Henry Hwang unterrichtet Dramaturgie an der Columbia University School of the Arts. 2012/2013 war er Residency One Playwright am Signature Theatre New York.


Deutsche Liedtexte

Die Liste der Disney-Filme und Serien, bei denen das Multitalent Frank Lenart die deutschen Dialoge und Liedtexte bearbeitete und auch Dialogregie führte, ist lang: Dazu gehören die Disney-Klassiker Aladdin, Der König der Löwen (dessen Liedtexte auch in der Hamburger Musical-Produktion zu hören sind), Der Glöckner von Notre Dame, Hercules, Disneys Musical TARZAN®, Ein Königreich für ein Lama, Pixars Die Monster AG, Findet Nemo, Die Unglaublichen und das Stop- Motion-Märchen Tim Burton's Nightmare Before Christmas. Als Synchronsprecher lieh er u. a. schon Tim Roth, Michael J. Fox, Ice Cube und vielen verschiedenen Trickfilmfiguren seine Stimme. Der Deutschamerikaner hat seit 1973 auch Bühnenerfahrungen in München, Wien und Los Angeles gesammelt und war bereits in zahlreichen deutschen und internationalen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen.


Deutsche Sprechtexte

Die Münchnerin Ruth Deny wuchs in Südafrika und Malaysia auf und blickt auf viele Jahre als Übersetzerin von Kino- und TVProduktionen zurück. Die meisten der von ihr übersetzten Filme sind Blockbuster: Der mit dem Wolf tanzt, Interview mit einem Vampir, Trainspotting, Der englische Patient, Men In Black, die Herr der Ringe- und die Hobbit-Trilogien, Ratatouille, Disneys Oben, 300 u. v. a. Ferner schrieb sie Synchronbücher für nicht englischsprachige Filme wie Das Mädchen Wadyda oder für Fernsehserien wie How To Get Away With Murder. Seit sie sich dem Genre Musical zugewandt hat, übersetzte sie u. a. die Dialoge von Mamma Mia!, 42nd Street, Pinkelstadt, Wicked - Die Hexen von Oz, Rockville, The Full Monty, Rocky, Natürlich Blond, Mary Poppins und Disneys Aladdin.


Choreografie

Sergio Trujillo gewann den Olivier Award "Choreography" für Memphis (2015) und wurde für den Tony Award 2016 für das Musical On Your Feet nominiert. Vier seiner Shows liefen zeitgleich am Broadway. Tony Award "Best Musical" für Memphis (Nominierungen für Olivier, Outer Critics Circle, Drama Desk, Astaire Award), Tony/Olivier Award "Best Musical" für Jersey Boys (Nominierungen für Greenroom, Olivier, Drama Desk, Dora, Outer Critics Circle Award), The Addams Family, Next To Normal (2010 Pulitzerpreis). Andere Werke am Broadway: Hands On A Hardbody (Nominierung für Drama Desk Award), Leap Of Faith, Guys And Dolls (Nominierung für Astaire Award), All Shook Up. Regie/Choreografie für folgende Stücke: Arrabal, Invisible Thread (Second Stage), Flashdance (nationale Tour), Mambo Kings (San Francisco), Zhivago And The Wiz (La Jolla Playhouse). Theater, international: Peggy Sue Got Married (West End), The Sound Of Music, West Side Story beim Stratford Festival. TV/Film: Jersey Boys (Regie: Clint Eastwood), SYTYCD (Kanada), Triple Sensation. Von Präsident Juan Manuel Santos wurde Sergio Trujillo als einer der 100 erfolgreichsten Kolumbianer der Welt geehrt. Anstehende Projekte: A Bronx Tale (Broadway Herbst 2016), Freaky Friday (Disney Theatricals), The Donna Summer Project, Arrabal (ART).


Aerial Design

Der in Buenos Aires geborene Argentinier Pichón Baldinu begann seine Karriere 1984, als er während seines Studiums am Conservatorio de Arte Dramático im Untergrund die Theatergruppe La Organización Negra gründete. Im Klima des postdiktatorischen Argentinien führten Baldinus ständige Suche nach einer universellen Ausdrucksform und der Wunsch nach direktem Kontakt zum Publikum 1986 zur Gründung der Theatergruppe UORC - Teatro de Operaciones. Baldinu experimentierte mit unkonventionellen Schauplätzen und entdeckte so die universelle theatralische Ausdrucksweise innerhalb des "Luftraums". Die Straßen-Show La Tirolesa wurde 1989 im Obellisco in Buenos Aires uraufgeführt. 1993 war er Mitbegründer der Kompanie De La Guarda, deren Stück Villa zum großen Erfolg wurde, sieben Jahre lang am Off-Broadway spielte und rund um die Welt tourte. Für die Expo Zaragoza 2008 entwickelte Baldinu die mehrdimensionale Show Hombre Vertiente.


Fight Director

Rick Sordelet und sein Sohn Christian Kelly-Sordelet sind die Gründer von Sordelet INK, der kompetentesten Stage Combat Company in New York City. Rick Sordelet kann auf 68 Broadway- Vorführungen - darunter Disneys The Lion King und Disneys Beauty And The Beast, zudem die nationalen Tourneen von Disneys Beauty And The Beast und Les Misérables - sowie 52 First- Class-Produktionen weltweit (TARZAN®, Aida, Disneys The Lion King und Ben Hur live in Rom und auf Europatour) zurückblicken. Seine Arbeiten für die Oper umfassen Cyrano (mit Startenor Plácido Domingo) an der Met, im Royal Opera House und an der Scala, Don Carlos unter der Regie von Nicholas Hytner an der Met, Heart Of The Soldier an der San Francisco Opera sowie Cold Mountain, Don Giovanni, Romeo And Juliet und La Fanciulla Del West an der Santa Fe Opera. Rick Sordelet unterrichtet an der Yale School of Drama und erhielt folgende Preise: Edith Oliver Award für Sustained Excellence von der Lucille Lortel Off-Broadway League und Jeff Award für "Best Fight Direction" für Romeo And Juliet am Chicago Shakespeare Theater. Er schrieb das Theaterstück Buried Treasure sowie das Drehbuch zum demnächst erscheinenden Spielfilm 20.000 Leagues Under The Sea unter der Regie von Bryan Singer.


Das Ensemble

Das Ensemble umfasst ca. 40 Akteure aus vielen verschiedenen Nationen.

HAUPTROLLEN:
Tarzan: Alexander Klaws
Tarzan alternierend: Rune Høck Møller
Jane: Tessa Sunniva van Tol
Kala: Sabrina Weckerlin
Kerchak: Patrick Stanke
Porter: Japheth Myers
Terk: Massimiliano Pironti
Clayton: Patrick Imhof

Kinderdarsteller Tarzan:
Yunes Abu-Dayeh, Leonard Artur Conrads, Julian Cremer, Ben Elliot Mehmert, Simeon Pauls, Jonathan Schmitt, Timon Strick, Simon Wilger

Walk In Cover Kerchak/Porter/Clayton:
Matthias Otte
Lucius Wolter


Das Tanz- und Gesangsensemble/Swings (in alphabetischer Reihenfolge):
Nicola Anfuso, Mireille Bobst, Elliot Collins, Giammarco Corrado, Petra Ilse Dam, Matt Farci (Aerial Captain), Stuart Gannon (Asst. Aerial Captain), Karen Helbing, Chukwu Asante I, Anatolii Ivankov, Aleksandr Kochkin (Ass. Dance Captain), Martina Lechner, Salvatore Maione, Bryony May, Renako McDonald, Rune Høck Møller (Fight Captain), Gianluca Passeri (Dance Captain), Bathoni Puplampu, Andre Regazzoni, Thorsten Ritz (Asst. Fight Captain), Sabrina Sepe, Clayton Sia, Paige Smith, Stuart Sumner, Karolien Torensma, Isabel Trinkaus, Emilia Viglianesi

Alexander Klaws
Alexander Klaws gewann im Jahr 2003 die erste Staffel von Deutschland sucht den Superstar und erlangte damit nationale Bekanntheit. Die darauf folgenden Singles und Alben erreichten schnell Gold- und Platinstatus. Nach einem Gesangs- und Schauspielstudium an der renommierten Joop van den Ende Academy wurde er 2006 von Roman Polanski für Tanz der Vampire engagiert und war bis 2008 auf der Bühne des Theater des Westens in Berlin zu sehen. Es folgten drei Jahre bei der Sat1-Telenovela Anna und die Liebe bis er im Mai 2010 zum ersten Mal die Hauptrolle in Disneys Musical TARZAN übernahm. Bis zum Frühjahr 2013 schwang er allabendlich über die Bühne des Theaters Neue Flora in Hamburg und entführte das Publikum in eine einzigartige Dschungelwelt. Es folgten weitere Hauptrollen in Musicals, wie Der Schuh des Manitu oder Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat. Auf den TV-Bildschirm kehrte Alexander Klaws im Frühjahr 2014 mit der RTL-Show Let's Dance zurück. Mit seiner Tanzpartnerin Isabel Edvardsson gelang es ihm, die Jury zu überzeugen und die Staffel zu gewinnen. Ein Jahr später veröffentlichte er sein aktuelles Album Auf die Bühne, fertig los! Das Jahr 2016 bleibt turbulent: Im Frühjahr spielte er die Hauptrolle in Jesus Christ Superstar und begleitet seit März die Konzertreihe Disney in Concert. Ab Herbst kehrt er dann endlich wieder zurück in seine Paraderolle des Tarzan in Disneys Musical TARZAN in Oberhausen.

Rune Høck Møller
Rune Høck Møller schloss seine Ausbildung 2006 an der Dänischen Musicalakademie in Fredericia mit Diplom ab. In der Folgezeit übernahm er diverse Rollen am dortigen Musical-Theater und war festes Ensemblemitglied in den dänischen Tour-Produktionen Tommy und Rent. Anschließend zog es den gebürtigen Dänen nach Deutschland, wo er seine Musicalkarriere fortsetzte. So stand er 2008 als Chip Tolentino in der Musical-Komödie The 25th Annual Putnam County Spelling Bee in Hannover auf der Bühne. Ein weiteres Highlight stand 2009 an, als Rune in Peter Maffays Album Tattoos als Sänger mitwirken durfte. In Stuttgart konnte man Rune als Cover Galileo und Cover Britney Spears in We Will Rock You bestaunen. 2010/11 übernahm er im Musical Tanz der Vampire in Stuttgart den Cross-Swing-Part mit Cover Nightmare Solo 1/Nightmare Solo 2 und war gleichzeitig als Walk-Inn Galileo im Musical We Will Rock You in Berlin zu sehen. Außerdem spielte er die Rolle des Billy in Dirty Dancing - Das Original live on Stage in Oberhausen. Vor seiner Rückkehr nach Oberhausen als alternierender Tarzan, Fight Captain und Swing stand Rune in Hamburg und Stuttgart in Disneys Musical TARZAN u. a. als Cover Tarzan auf der Bühne.

Tessa Sunniva van Tol
Die gebürtige Niederländerin begann schon während ihrer Schulzeit sich am "Institute for Performing Arts" in Tanz, Gesang und Schauspiel ausbilden zu lassen. Erste Rollen übernahm sie in The Sound of Music, The Wizard of Oz und The Secret Garden. Im Jahr 2007 erreichte sie zudem den zweiten Platz der niederländischen TV-Talentshow So You Wanna be a Popstar. Im Anschluss trat sie erfolgreich als Solistin auf, veröffentlichte mehrere Singles und war in Fernseh- und Radiosendungen zu Gast. Ab 2012 kreierte Tessa die Hauptrolle Ariel in Disneys Musical Die kleine Meerjungfrau. Für diese Rolle erhielt sie den Musicalworld Award "Best Breakthrough 2013". Im gleichen Jahr folgte ein weiteres Highlight ihrer noch jungen Karriere: Tessa war die erste europäische Sängerin, die als Solo-Künstlerin mit einer eigenen Show als "Main Stage Star Attraction" auf dem Disney Kreuzfahrtschiff "Disney Magic" aufgetreten durfte. 2015 begleitete sie als Solistin die Disney Channel Zomertour in Belgien. Neben ihren verschiedenen Engagements schreibt sie zudem ihre eigenen Lieder und plant ihr erstes Album.

Sabrina Weckerlin
Sabrina gehörte bereits während ihrer Ausbildung an der Joop van den Ende Academy zur Premierenbesetzung von 3 Musketiere in Stuttgart. Es folgten zahlreiche Hauptrollen in den unterschiedlichsten Musicals. So begeisterte sie das Publikum u. a. in Dirty Dancing - Das Original live on Stage (Leadsängerin), Elisabeth - Legende einer Heiligen (Titelrolle), Wicked - Die Hexen von Oz (alternierende Elphaba), Marie Antoinette (Margrid Arnaud), Jekyll & Hyde (Lucy), Die Päpstin (Titelrolle), Next to normal (Natalie), Artus (Morgana) oder Bussi - das Munical von Thomas Hermanns (Stella). Für ihre Interpretation der Margrid Arnaud in Marie Antoinette wurde Sabrina mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Bei The World of Levay and Kunze sang sie in Tokio 13 ausverkaufte Konzerte. Als Solistin performte sie bei der Stage Entertainment Tour von Best of Musical. Zuletzt tourte sie mit Broadway Komponist Frank Wildhorn durch Japan und stand neben weiteren internationalen Musicalstars auf der Bühne. Derzeit arbeitet Sabrina in New York an ihrem ersten Pop/Soul Album. Vom Musicalpublikum erhielt sie zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung "Schönste Musicalstimme". Vor ihrem Engagement bei Disneys Musical TARZAN spielte sie Mary Cullen in der Welturaufführung von Der Medicus.

Patrick Stanke
Der gebürtige Wuppertaler avancierte innerhalb kürzester Zeit zum deutschlandweit erfolgreichen Musicaldarsteller. Er stand in Hauptrollen in Musicals, wie Titanic, Aida, Die drei Musketiere, Die letzten fünf Jahre, Der kleine Horrorladen, Mozart, Die Schöne & das Biest, Jekyll & Hyde, Jesus Christ Superstar, Footloose, In Nomine Patris, Marie Antoinette, Buddy - Das Buddy Holly Musical, Sister Act, Evita, Artus - Excalibur, Casanova, Paradise of Pain 2.0, Die Päpstin, Chess oder The Pirate Queen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf der Bühne. Neben seinen Bühnenengagements ist er häufig Solist bei Konzerten und Gala-Veranstaltungen wie der Best-of-Musical-Tour (2005, 2007, 2010). Seine Solokonzert-Reihe Stanke ohne Strom hat bei den Fans Kultstatus erreicht. Es sind zwei Solo-CDs erschienen: 2009 Ich bin Musik und 2014 Role of a Lifetime. Mittlerweile ist Patrick Stanke auch als Regisseur tätig. So hat er folgende Musicals inszeniert: Der kleine Horrorladen (Wuppertal 2010, Kassel 2011), Hair (Wuppertal 2012), Hairspray (Wuppertal 2013), Die drei Musketiere (Tour, 2013), La Cage Aux Folles (Wuppertal 2014) und Mozart Superstar (Köln 2016). 2013 inszenierte er ebenfalls erfolgreich das Schauspiel Pinguinwetter.

Japheth Myers
Im Laufe seiner fast 30-jährigen Karriere war Japheth bereits auf etlichen Bühnen der Welt, zuerst als Balletttänzer und dann als Musicaldarsteller zu sehen: So spielte er bei The Hunting of the Snark und als Skimbleshanks in Cats am Londoner West End. Letzteres brachte ihn zur Hamburger Cats Produktion, wo er unter anderem Mr. Mistoffelees und den Rum Tum Tugger spielte. Es folgten Chicago (Mary Sunshine) und Miami Nights (Andy/Roy Fire) in Düsseldorf sowie Kiss me Kate (Gremio) in Essen bis Saturday Night Fever (Monty) ihn zurück nach Düsseldorf brachte. Bei der Weltpremiere von Robin Hood spielte er den Archibald und später die Titelrolle. Weitere Stücke waren u.a. die Deutschlandpremiere von Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat (Swing), Jesus Christ Superstar (Petrus) und Jekyll & Hyde (Jack). Japheth war außerdem ein Mitglied der Rockband River und als künstlerischer Leiter der Tour von Cats tätig. Der gebürtige Londoner gehörte zur Premierencast von Disneys Musical TARZAN in Hamburg und stand ebenfalls in der Stuttgarter Inszenierung als Porter auf der Bühne.

Massimiliano Pironti
Massimiliano Pironti stammt aus der Nähe von Rom (Colleferro) und ließ sich in Italien bei den verschiedensten Lehrern in den Bereichen Tanz (Ballett, Modern, Contemporary) und Gesang ausbilden. Seine Bühnenkarriere begann er in Italien in Produktionen, wie La Vedova Allegra, Lirica, Tre metri sopra il cielo oder Guys and Dolls. Das Musicalpublikum kennt ihn in Hauptrollen u. a. aus Peter Pan (Titelrolle), Cats (MungoJerry), Flashdance (Jimmy Kaminski), Sister Act (TJ) oder Saturday Night Fever (Bobby C.). Mit Best of Musical tourte er als Sänger und Tänzer zwei Mal durch Italien. Für das italienische Fernsehen wird das Multitalent häufig als Sänger und auch als Tänzer und Choreograf gebucht. So performte er z. B. in der bekannten, italienischen TV-Talentshow Amici. 2009 wurde Massimiliano als "Best Italian Performer of the Year" ausgezeichnet. Außerdem ist er immer wieder als Tanzlehrer tätig und gibt seine Bühnenerfahrungen an den Tanznachwuchs weiter. Zusammen mit seinem Bruder hat er in der Nähe von Rom eine eigene Tanzschule. Vor seinem Engagement bei Disneys Musical TARZAN in Oberhausen stand Massimiliano u. a. als alternierender Terk im Stuttgarter Stage Apollo Theater auf der Bühne.

Patrick Imhof
Patrick Imhof, geboren und aufgewachsen in der Schweiz, studierte an der Musikakademie Basel Kontrabass, bevor er seine Ausbildung zum Schauspieler an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig absolvierte. In seinem darauf folgenden Engagement beim Schauspiel Leipzig spielte er in Inszenierungen von Wolfgang Engel, Karin Henkel, Jorinde Dröse, Enrico Lübbe, Mark Lunghuss u. a. Seit 2005 arbeitet er als freier Schauspieler, Sänger und Sprecher für Radio und TV. So war er u. a. im Tatort oder der SOKO-Reihe zu sehen. Er spielte den Njegus in Die lustige Witwe an der Semperoper Dresden und in Leipzig. Seine Liebe zur Musik hat ihn nie losgelassen und so debütierte Patrick 2009 in Zürich im Musical Ewigi Liebi als Musical-Sänger. Es folgten weitere Musical-Engagements bei den Thuner Seespielen und den Bad Hersfelder Festspielen, bevor es ihn 2012 zum ersten Mal nach Hamburg zog, wo er bei der Weltpremiere von Rocky den Paulie verkörperte. In Stuttgart übernahm er bei Mamma Mia die Rollen Sam und Harry als Cover. Zurück in Hamburg spielte er bei Das Wunder von Bern u. a. den Richard Lubanski. Zuletzt war Patrick beim Amstettner Musical Sommer als Shaw Moore bei Footloose zu sehen.

Copyright des Fotos: Stage Entertainment