http://www.expedia.de


Wer in Florida/USA Urlaub macht oder sich aus sonstigen Gründen dort aufhalten sollte, der wird sicherlich überlegen, welche Sehenswürdigkeiten er ansteuern möchte. Neben einer Fahrt runter über die Keys-Inseln nach Key West und einem Besuch in der Metropole Miami wird Orlando mit all seinen Attraktionen schnell eine Rolle in den Überlegungen spielen. Highlights hier sind das Walt Disney World Resort und das Universal Orlando Resort, und auch das Kennedy Space Center am Cape Canaveral ist nah. Ein Besuch in Orlando lohnt sich in jedem Fall.

Das Walt Disney World Resort liegt 20 Meilen (32 km) südwestlich von Orlando in Bay Lake und besteht aus vier verschiedenen Themenparks (Magic Kingdom, Epcot, Disney’s Hollywood Studios and Disney’s Animal Kingdom), zwei Wasserparks (Disney’s Blizzard Beach und Disney’s Typhoon Lagoon) und 36 Hotels (26 davon gehören direkt der Walt Disney World und werden von ihr verwaltet). Dazu kommen Golfplätze, Spas, der Disney’s Wedding Pavilion, die ESPN Wide World of Sports und Disney Springs als Komplex für Shopping, Restaurants und zusätzliches Entertainment (hier wird z.B. eine Show des Cirque du Soleil dauerhaft gezeigt). Mit Grünflächen, Seen und Straßen kommt das Walt Disney World Resort so auf mehr als 10.000 Hektar Fläche, wirkt auch gigantisch. Das gehörte aber auch zum Konzept von Walt Disney, der 1955 in Kalifornien das Disneyland eröffnet hatte, welches sich aber auf Grund seiner Lage nicht frei ausdehnen konnte - also plante Disney heimlich einen noch weit größeren Entertainment-Komplex in Florida.

Am 1. Oktober 1971 wurde das Walt Disney World Resort eröffnet - Walt Disney selbst erlebte dies leider nicht mehr mit, er starb bereits 1966. Seit seiner Erföffnung ist das Walt Disney World Resort jeden Tag für seine Besucher geöffnet - Ruhetage gibt es nicht. Knappe 70.000 Mitarbeiter sorgen dafür, dass hier alles wie geplant läuft - und als Besucher hat man auch das Gefühl, dass alles perfekt durchorganisiert ist. Wir stellen euch die vier Freizeitparks vor, die wir im Januar 2016 besuchten (bitte das jeweilige Logo anklicken zum Bericht):



Unser Fazit zum Walt Disney World Resort:

Ein Besuch im Walt Disney World Resort lohnt sich in jedem Fall. Als Familie mit Kindern bekommt man das Leuchten aus den glücklichen Kinderaugen wohl kaum wieder raus, so viel Spaß haben Kinder hier, ob bei den Attraktionen oder beim Treffen mit den vielen Figuren, die sie aus Comics und dem Fernsehen lieben. Alles ist bestens durchorganisiert und man fühlt sich als Besucher sehr wohl, es herrscht eine tolle Atmosphäre. Auch ohne Kinder hat man viel Spaß, und einige der Attraktionen wie wilde Achterbahnen, Simulatoren oder leicht gruselige Dinge wie der "Tower of Terror" sind sicher auch nichts für kleinere Kinder, und so kann man sie ausreichend genießen.



Möchte man mehrere der Freizeitparks besuchen, reicht ein Tag nicht aus. Zwei Parks kann man maximal an einem Tag schaffen, ohne zu viele Attraktionen auszulassen. Ist man sehr flexibel, lohnt es sich übrigens, einen wettertechnisch vielleicht nicht allzu gut vorher gesagten Wochentag für den Besuch zu wählen, hier ist der Ansturm der Besucher nämlich deutlich geringer und die Wartezeiten reduzieren sich hierdurch beachtlich.

In jedem Fall lohnt es sich, Tickets frühzeitig zu erwerben, um sich online oder in der "My Disney Experience"-App kostenlos drei "Fastpass" genannte Schnellzutritte pro Tag zu sichern, die einem viel Zeit ersparen, denn bei vielen der Attraktionen sind die Schlangen lang und man kann bis zu 90 Minuten warten, bis man an der Reihe ist. Mit dem Fastpass geht man durch einen gesonderten Eingang und wartet nur verhältnismäßig kurz - das lohnt sich. Man sucht sich vorab die drei Attraktionen aus und bekommt Zeiten (jeweils eine Stunde) zugeteilt, in denen der jeweilige Fastpass gültig ist. Und hat man alle seine drei Fastpasses verbraucht, kann man sich an Automaten im Park den nächsten Fastpass sichern, je nach Verfügbarkeit. Mehr Informationen zum Fastpass und den richtigen Startpunkt, um einen Besuch zu planen, findet man hier. Die erwähnte App enthält neben einem interaktiven Parkplan auch Informationen zu den aktuellen Wartezeiten an verschiedenen Attraktionen und ist somit ein sehr hilfreicher Begleiter beim Besuch.

Zwei Dinge sind noch zu erwähnen:
  • Wenn man kann, sollte man unbedingt so lange im Park bleiben, dass man eines der in Magic Kingdom, Epcot und den Hollywood Studios täglich gebotenen Feuerwerke bestaunen kann - diese sind wirklich sehr hochwertig und toll gemacht, wahre Highlights zu toller Musik. Am besten hat uns hierbei "IllumiNations" in Epcot gefallen.

  • Ein Besuch in den Parks des Walt Disney World Resort ist im Vergleich zu europäischen Freizeitparks recht teuer, aber er lohnt sich wirklich - und man macht ihn ja vermutlich auch nur alle paar Jahre, wenn überhaupt mehrmals. Im Optimalfall findet man ein gutes Komplettangebot aus Übernachtung in einem der vielen Resort-Hotels und Parkeintritt. Die Hotels sind sehr schön gemacht, und man spart sich so auch die 20 Dollar fürs Autoparken am Park, kann mit Bus oder manchmal sogar Schiff zum gewünschten Park fahren. Zudem gibt es an bestimmten Wochentagen "Extra Magic Hours" morgens oder abends, wo nur Hotelgäste eine Stunde Zutritt zum Park haben, was natürlich auch geringe Wartezeiten an den Attraktionen bedeutet.


Offizielle Links:

Website: disneyworld.disney.go.com
Blog: disneyparks.disney.go.com/blog
Facebook: facebook.com/WaltDisneyWorld
YouTube: youtube.com/DisneyParks
Twitter: @WaltDisneyWorld


(Bericht: Tobi)
(Copyright der Fotos: Walt Disney World® Resort)