Logo 88x31 weiss auf schwarz




Logo


Der MUSICAL DOME KÖLN



Im Oktober 1996 wurde nahe dem Kölner Dom direkt hinter dem Hauptbahnhof der Musical Dome Köln eröffnet. Mit über 4500 Quadratmetern überdachter Grundfläche ist die einzigartige Membrankonstruktion in moderner Glas-Stahl-Bauweise der größte Theaterbau der Stadt.

Als erste Produktion, und eigens hierfür wurde der Musical Dome auch erst gebaut, wurde das Musical "Gaudi" von Eric Woolfson in dem Theater bis 1998 gespielt, das dann aber in Konkurs ging. Von September 1999 bis Juni 2002 wurde von einer neuen Produktionsgesellschaft "Saturday Night Fever" gezeigt. Von Mitte November bis Ende Dezember 2002 war nach Charles Dickens "Weihnachtslied" das Musical "Vom Geist der Weihnacht" zu sehen. Von März 2003 bis April 2004 wurde "Jekyll & Hyde" gespielt.

Ab Dezember 2004 nun lässt "We Will Rock You" den Musical Dome beben. Hierfür wurde das Theater umgebaut. 35 Trucks waren nötig, um 10 Tonnen Licht-, 20 Tonnen Set-, 4 Tonnen Video-, und 5 Tonnen Ton-Equipment nach Köln zu transportieren. Kurt Hrubesch, Theaterleiter des Musical Dome, musste sogar Änderungsarbeiten an der Grundsubstanz des Hauses veranlassen, obwohl das Theater bereits mehrere Großproduktionen technisch umgesetzt hatte. So wurde beispielsweise ein Keller für die Hubpodien errichtet, um diese Produktion überhaupt zu ermöglichen. "Für eine so große Show wie We Will Rock You bedarf es eines enormen Umbaus", so Hrubesch. Sicherheitseinrichtungen, Brandmeldeanlagen und Einbruchmeldeanlagen mussten erweitert werden. Backstage wurden Räume für zusätzliche Büros und Garderobe umgebaut. 5 km Kabel wurden verlegt und 80 Screens angebracht, die zusammen eine Größe von 2,50 x 12 Metern haben und 3,8 Tonnen schwer sind. 62 kopfbewegte Lampen und 145 Profilscheinwerfer sollen die Darsteller später ins rechte Licht rücken. Ein technisches Highlight der Show ist zweifelsohne auch der sogenannte "Killerqueen-Thron", eine aufwändige Stahl-Konstruktion, die extra für den Musical Dome in Köln entwickelt worden ist und somit zum ersten Mal überhaupt zu sehen sein wird. Hinter dieser 2,5 Tonnen schweren und 4 x 3 Meter großen Konstruktion steckt kein geringerer als der Set Designer Mark Fisher, der unter anderem Szenenbilder für U2, The Rolling Stones und Pink Floyd's "The Wall" entworfen und bereits für hochkarätige Stars wie Elton John, Tina Turner und Robbie Williams gearbeitet hat.

Mehr über den Musical Dome Köln findet man auf der offiziellen Website.


Adresse

Musical Dome Köln
Goldgasse 1
50668 Köln


Saalplan und Anfahrtsbeschreibung

Einen Saalplan findet man als PDF zum Download auf der Website zum Musical, wo man auch verschiedene Anfahrtspläne angeboten bekommt.