DIE NILE HILTON AFFÄRE
Darsteller:  Fares Fares, Mari Malek, Yaser Aly Maher, Hania Amar
Regie:  Tarik Saleh
Dauer:  110 Minuten
FSK:  freigegeben ab 12 Jahren
Website:  nilehiltonaffaere-film.de
Facebook:  facebook.com/nilehiltonaffaere
 

Am 5. Oktober 2017 bringt Port au Prince Pictures "Die Nile Hilton Affäre" in unsere Kinos. Der Film feierte seine internationale Premiere auf dem diesjährigen Sundance Film Festival und ist der Gewinner des "World Cinema Grand Jury Prize: Dramatic".

Der schwedische Regisseur Tarik Saleh ("Metropia", "Tommy") nimmt uns in der schwedisch-deutsch-dänischen Ko-Produktion mit ins Kairo des Jahres 2011 - ob seiner ägyptischen Wurzeln vermutlich besonders reizvoll für ihn. Inmitten des "Arabischen Frühlings" erleben wir eine von Korruption durchsetzte Oberschicht und Obrigkeit, bei der es zum Alltag gehört, dass Polizisten sich bestechen lassen und sogar organisiert Geld eintreiben, während die Politiker und erfolgreichen Geschäftsmänner im Luxus leben und auf den Straßen Chaos und Armut herrschen.

Als es in einer Luxussuite des "Nile Hilton" Hotels zum Mord an einer berühmten Sängerin kommt, ermittelt Polizist Noredin (Fares Fares). Die anfängliche Vermutung, dass hier "nur" Sex aus dem Ruder gelaufen ist, mündet bald durch einen Hinweis des Zimmermädchens und auftauchende Fotos in ein Szenario, bei dem ein bekannter Bauunternehmer involviert war und bei dem es um Erpressung mit Sexfotos geht, und das nicht nur bei ihm. Gerade als die Ermittlung Fahrt aufnimmt, wird der Fall vom Polizei-Chef zu den Akten gelegt - das stinkt! Da Noredin seit dem Unfalltod seiner Frau nicht mehr viel zu verlieren hat, ermittelt er auf eigene Faust weiter, und die schöne Gina (Hania Amar) liefert ihm neue Hinweise, während das Zimmermädchen untergetaucht ist, da sie völlig zu Recht um ihr Leben fürchtet.

"Die Nile Hilton Affäre" basiert auf wahren Begebenheiten, als 2008 die junge libanesische Sängerin Suzanne Tamim ermordet wurde. Dies geschah zwar in Dubai, die Spuren führten aber zu einem der einflussreichsten Männer Ägyptens, einem Bauunternehmer. Tarik Saleh hat hieran angelehnt einen sehr reizvollen Kriminalfilm erschaffen, der mit seiner dichten Atmosphäre und seinem visuellen Stil gefangen nimmt und Spannung aufbaut. Ein toller Film, bei dem alles sehr stimmig ist und bei dem Fares Fares in der Hauptrolle voll überzeugt.



Wertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi)