Der Super-Guru



D: Jimi Mistry, Heather Graham, Marisa Tomei, R: Daisy von Scherler Mayer, 90 Min.

Neben dem guten "Kick It Like Beckham" kommt gleich noch ein Streifen mit Indien-Thematik ins Kino, allerdings hier weit weniger handlungstragend. Der indische Tanzlehrer Ramu (Jimi Mistry) wandert in die USA aus. Als großer Fan von John Travolta träumt er von einer Karriere als Schauspieler und Tänzer im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, und ein Freund von ihm lebt bereits in einem Penthouse in New York. Kaum am Flughafen dort angekommen, wird Ramu klar, dass sein Kumpel ihm einiges vorgegaukelt hat, um ihn zu sich zu locken - er ist nur ein Taxifahrer mit Geldnöten und wohnt zusammen mit zwei anderen Jungs in einer lausigen Bude. Ramu lässt sich nicht entmutigen und landet auch schnell beim Film - allerdings bei einem Pornodreh. Erst als es zur Sache geht, wird ihm klar, wo er ist, und da sich bei ihm vor all den Leuten nichts regt, fliegt er schnell wieder raus. Einige aufmunternde Worte des Pornosternchens Sharonna (Heather Graham) allerdings bleiben ihm im Gedächtnis, und durch einen Zufall merkt er, wie gut er mit diesen Weisheiten bei anderen ankommt. In der therapiebegierigen, durchgeknallten Lexi (Marisa Tomei) findet er eine Freundin, die als Tochter aus gutem Hause süchtig wird nach den Worten des vermeintlichen Gurus, als der er auf einer Feier eingesprungen ist. Ramu bittet Sharonna, deren Freund nichts von ihren Porno-Jobs weiß, um mehr von ihren Weisheiten, und da sie denkt, ihm beim Einstieg ins Porno-Business zu helfen, gibt sie ihm regelmäßig Nachhilfe in philosophischer Hirngymnastik. Ramu hat einen riesigen Erfolg und steigt zum Star-Guru auf, der den Menschen hilft, ihre Sexualität auszuleben.

"Der Super-Guru" ist zwar ein selten bescheuerter Film-Titel, jedoch trifft er die Sache eigentlich recht gut. Der Streifen ist nett gemacht und wirklich witzig, mit einigen flotten Tanzszenen zu indischer Dancemusik aufgepeppelt. Jimi Mistry weiß zu überzeugen, und Sweetheart Heather Graham sowie Marisa Tomei runden das Ganze prima ab. Viel besser, als erwartet, dieser Film.

Wertung: 7 von 10 Punkten

(Tobi)