Hollow Man

D: Kevin Bacon, Elisabeth Shue, Josh Brolin, R: Paul Verhoeven, 110 Min.

Paul Verhoeven beweist mit "Hollow Man" wieder einmal, wie nahe beeindruckende und absolut schwachsinnige Szenen beieinander liegen können. Technisch weiß der Streifen durchaus zu überzeugen, bei der Umsetzung der "Unsichtbarer Mann"-Geschichte, zum Beispiel bei dessen Sichtbarwerdung durch Nässe nach dem Bad im Pool, oder bei seiner Rematerialisierung, auch wenn sie mehr als irreell erscheint. Wie es zu Mister Wo-bin-ich kommt? Die Regierung ist schuld, wer sonst. In ihrem Auftrag haben die Wissenschaftler um Sebastian Caine (Kevin Bacon) schon längst einen Weg gefunden, Lebewesen unsichtbar werden zu lassen. Das einzige Problem hierbei: die Rückverwandlung will und will nicht klappen. Nicht nur unter strengster Geheimhaltung, auch tief unter Tage werkelt Caine also daran, eine Lösung zu finden, und Bingo, plötzlich scheint er die zündende Idee zu haben. Sein neues Serum wird am Gorilla erprobt - es klappt. Fehlt noch der Versuch am Menschen. Besessen wie er ist, stellt sich Caine selbst zur Verfügung, auch wenn seine ehemalige Freundin und wissenschaftliche Partnerin Linda McKay (Elisabeth Shue) ebenso wie Kollege Matthew (Josh Brolin), mit dem sie ein geheimes Verhältnis hat, und alle anderen skeptisch sind. Bald ist Caine unsichtbar, doch seine Rematerialisierung misslingt. Da es sich als unsichtbares Versuchsobjekt im geheimen Tieflabor ja nun nicht so spannend lebt, wird Caine zum kleinen Teufelchen: er büchst aus, tötet Menschen und findet es gar nicht lustig, dass Matthew inzwischen Linda an die Wäsche geht, was er unsichtbar recht schnell herausfindet. Es entwickelt sich ein recht abgedroschenes, mehr als vorhersehbares "Gut gegen Böse"-Versteck-Spielchen mit haarsträubenden Schwachsinns-Szenen, die statt Spannung eher Gelächter auslösen. Da auch die anfänglich teilweise noch witzigen Dialoge nun entfallen, ist man froh, wenn der Spuk endlich ein Ende hat. Fazit: Mittelmaß, muss man nicht sehen.

Wertung: 4 von 10 Punkten

(Tobi)