Toy Story 2

Computeranimation von Pixar, 90 Min.

In "Toy Story 2" trifft man die im ersten Teil liebgewonnenen Spielzeugfiguren wieder, die, wenn kein mensch sie beobachtet, eine lebendiges Eigenleben führen. Ausgangspunkt ist wieder das Zimmer des Jungen Andy, in dem es lustig drunter und drüber geht, wenn dieser außer Haus ist. Eine Reise ist geplant, und Cowboy Woody weiß bereits, dass Andy ihn mitnehmen wird, ist er doch sein liebstes Spielzeug. Leider verletzt sich Woody, ein Arm scheint sich langsam zu lösen, für Andy Grund, ihn auf das Regal zu legen und doch nicht mitzunehmen. Dort findet Woody einen lange vermissten Pinguin wieder, dessen Sprechvorrichtung kaputt ist und der deshalb aussortiert wurde. Nun droht dem schwarzweißen Gesellen der Verkauf, wird doch allerlei Krimskrams vor dem Haus der Familie angeboten, wozu auch er gehört, zum Schrecken aller Spielzeuggenossen. Woody will dies nicht zulassen und rettet den Pinguin mit Hilfe des Hausdackels in Heldenmanier. Leider kann er sich aufgrund der Verletzung nicht so gut am Hund festhalten und gerät in die Hände eines Spielzeugladenbesitzers, der schon lange nach ihm gesucht hat. Nach seiner Entführung kommt Woody zu einem Cowboymädchen, einem niedlichen Pferd und einem alten Cowboy. Diese erklären ihm, dass er einst Star einer Fernsehserie gewesen ist, beweisen ihm dies auch mit Videos und vielfältigen Merchandisingartikeln, auf denen Woody stolz sein Konterfei erblickt. Der Ladenbesitzer will das durch Woody endlich komplette, rare Original-Spielzeug-Set zur inzwischen längst abgesetzten Serie für viel Geld nach Japan verkaufen und lässt Woody reparieren und restaurieren. Das Mädchen und der alte Cowboy sind glücklich, denn nun mit Woody scheint es endlich auf die ersehnte Reise ins Spielzeugmuseum Japans zu gehen. Woody hingegen weiß noch nicht, ob er dorthin möchte oder die beiden dadurch enttäuscht, dass ihm sein bisheriges Leben als Andys Lieblingsspielzeug mit all seinen Kameraden wichtiger ist und er einen Fluchtversuch startet. Natürlich sind eben jene Freunde auch nicht untätig und haben einen Rettungstrupp unter der Leitung von Buzz Lightyear zusammengestellt, um Woody zurückzuholen. Dieser kämpft sich durch dunkle Gegenden und über gefährliche Straßen schließlich zum Spielzeuggeschäft, in dem sie Woody vermuten, jedoch nur auf weitere Buzz Lightyears treffen, wobei einer von ihnen den bisherigen gefangen nimmt und selbst das Kommando übernimmt. Werden sie Woody finden? Wie wird sich Woody entscheiden? Kommt der richtige Buzz Lightyear wieder frei?
"Toy Story 2" ist wieder einmal sehr gut animiert. Die Handlung steckt voller actionreicher Szenen und viel, viel Humor, so dass sie durchweg kurzweilig ist und einen von der ersten bis zur letzten Minute erfreut. Ein Film für Kinder und Erwachsene gleichermaßen, Spaß bereitet er mit Sicherheit allen Altersstufen. Großartig gemacht und absolut empfehlenswert.
Wertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi)