KUNG FU PANDA 2
Animation
Regie:  Jennifer Yuh Nelson
Dauer:  90 Minuten
FSK:  freigegeben ab 6 Jahren
Website:  www.KungFuPanda2.de
 

Nachdem "Kung Fu Panda" 2008 ein voller Erfolg war, kommt nun eine Fortsetzung in unsere Kinos - auch in 3D.

Nachdem der wohlbeleibte, gemütliche Panda Po in Teil 1 überraschend zum Drachenkrieger wurde, geht es ihm als solcher nun richtig gut. Die Bevölkerung liebt ihn und seine fünf Mitstreiter, die Furiosen Fünf, mit denen zusammen er das Tal des Friedens vor allem Übel beschützt - was vor allem natürlich weiterhin auf die Kampfeskünste der Kollegen zurück zu führen ist. Alles läuft super, bis der Pfau Lord Shen damit startet, ganz China mit einer neuartigen Waffe - der Kanone - unter seine Fittiche bringen zu wollen. Ihm ist klar, dass Kung Fu keine Chance gegen Kanonenkugeln haben wird, und so zieht er durch die Lande und erobert mehr und mehr Städte. Po macht sich mit Tigress, Monkey, Viper, Crane und Mantis auf den Weg, den Bösewicht zu stoppen. Als Po ihn allerdings erstmals sieht, wird ihm klar, dass Shen schon einmal eine wichtige Rolle in seiner Vergangenheit gespielt hat - nur welche? Po steht vor zwei Aufgaben - mit Kung Fu die neue Waffe zu besiegen und seine eigene Herkunft zu klären ... schließlich ist es sehr wahrscheinlich, dass sein Vater nicht der leibliche ist, handelt es sich schließlich um eine Gans...

"Kung Fu Panda 2" bereitet jede Menge Freude. Die Animationen sind toll - besonders in 3D ein wahres Kinoerlebnis - und die Handlung ist es absolut wert, hier einen zweiten Teil erschaffen zu haben. Neben der Gefahr für Kung Fu gibt es mit der Aufarbeitung von Pos frühester Kindheit genug Stoff, und so kann man dank tollen Humors sehr viel lachen, sieht aber auch traurige Momente, und spannende ebenso. Ein Film, den man nur empfehlen kann.

Wertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi)