Lilo & Stitch



Zeichentrickfilm, R: Dean Deblois und Chris Sanders (III), 85 Min.

Nach dem enttäuschenden "Atlantis" rehabilitiert sich Disney mit einem in alter Tradition sehr gelungenen neuen Trickfilm - "Lilo & Stitch". Die Story: Irgendwo im All hat der verrückte Wissenschaftler Jamba ein kleines Monster erschaffen - Experiment 626 ist ein kleines, sechsbeiniges, blaues, großohriges Wesen zwischen Koala, Hund und Gremlin, das übermäßige Kraft besitzt und auf das Zerstören programmiert ist. Da dies dem Hohen Rat gar nicht gefällt, wird entschlossen, das sabbernde Ungeheuerchen auf einen fernen Wüstenplaneten zu verbannen und Jamba ins Gefängnis zu werfen. Leider befreit sich 626 und düst im Raumschiff von dannen, auf die Erde. Da die Präsidentin des Hohen Rates weiß, dass Jamba seine Schöpfung am besten kennt, schickt sie ihn zusammen mit dem einäugigen Erde-Freak Pliiklii (der sein gesamtes Wissen über die Erde übrigens einem Diagucker verdankt) hinterher, um 626 wieder einzufangen. Auf Hawaii ist es, wo das Wesen unsanft landet, und nach einem Autounfall nur kurz darauf im Tierheim landet, wo die anwesenden Vierbeiner in Angst verfallen. Auf Hawaii lebt auch Lilo, ein kleines, niedliches Mädchen, das ohne seine Eltern bei der Schwester Nani aufwächst und keine Freundinnen findet, da es sehr resolut mit ihnen umgeht, wenn es geärgert wird. Nani versucht, sich so gut wie möglich um Lilo zu kümmern und sie zu erzeiehen, dies klappt aber nicht immer. Daher droht der große dicke schwarze Sozialarbeiter Cobra Bobo, der das leicht chaotische Zusammenleben der beiden mit Argusaugen betrachtet, an, Lilo aus Nanis Obhut zu entreißen, wenn sich nicht etwas ändert. Lilo wünscht sich einen Hund, und da 626 inzwischen weiß, dass Jamba auf seinen Fersen ist, steckt er zwei Beine schlicht in den Körper und versucht, als Hund Lilos Herz im Tierheim zu gewinnen, was auch gelingt. Nani findet das blaue Hündchen zwar etwas merkwürdig, sieht es doch auch gar nicht so recht wie ein Hund aus, aber Lilo zuliebe erlaubt sie ihr das Tier, das diese Stitch nennt. Es beginnt eine actionreiche Jagd von Jamba nach Stitch, der mit der Zeit einsieht, dass Zerstörung nicht alles im Leben ist, und menschliche Werte in sich aufnimmt. Wird Jamba ihn einfangen können? Wird Lilo vom Sozialarbeiter ihrer Schwester entrissen?

"Lilo & Stitch" ist temporeich und sehr schön gezeichnet, vor allem aber äußerst witzig und voller guter Ideen aufblühend - man hat massig Spaß, sich diesen Film anzuschauen, und man geht wieder mit dem alten Disney-Gefühl nach Hause, schöne Unterhaltung genossen zu haben. Dicke Empfehlung!

Wertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi)