Matrix Reloaded



D: Keanu Reeves, Laurence Fishburne, Carrie-Anne Moss, R: Andy + Larry Wachowski, 131 Min.

Das wird sicher eine komplizierte Kritik. Also der Film dauert 131 Min. Ich habe ihn endlich gesehen. Ich habe mich mehr als irre gefreute. Als ich den 1. Teil im Kino sah, gefiel er mir überhaupt nicht, aber dann auf Video und DVD habe ich mir den Film nochmals angesehen, und ich war ganz begeistert. Und jetzt wo der 2. Teil endlich ins Kino kam, war ich voller Freude, und habe nur den richtigen Zeitpunkt abgewartet, bis meine Freundin mich nicht gefesselt und geknebelt ins Kino schleifen musste, sondern ich sie, denn sie mag keine so utopischen übertriebenen Geschichten. Doch es hat sich gelohnt, Ihr hat er sehr gut gefallen, und mir auch, bis auf einige Szenen. Ich werde den Film bis fast ans Ende erzählen und werde einige Fragen anschließen, auf dich ich hoffentlich eine Antwort bekommen werde.

Anfangs habe ich mir gedacht, der Film wird weltweit auf 800 Mill. $ Einspielergebnis kommen, aber das er so abgestürzt ist, ist schon eigenartig. Ich ging also in das Kino rein, habe meiner Freundin versprochen nicht am Kinosessel durchzudrehen, auch keine Futteralien ins Kinopublikum zu schmeißen, was dieses Mal nichts ausgemacht hätte, da wir fast alleine waren, in einem weit entfernten Kino, aber ich habe mich beherrscht und wenn's hoch kommt, vielleicht nur 50 Kinosesseln voller Elan und Freude aus der Verankerung gerissen.

Die Handlung:

Die ist eher schnell erzählt.

THOMAS "NEO" ANDERSON (Keanu Reeves), hat eine schwere Entscheidung getroffen. Er hat sich entschieden der Auserwählte zu sein. Er hat sich vorgenommen mit MORPHEUS und TRINITY auf dem Schiff Nebukadnezar die Unterirdische Höhlenstadt Zion zu besuchen, in der die letzten Menschen auf der Erde noch leben. Er hat nicht damit gerechnet, das es sein ganzes Leben verändern wird. Sehr oft wacht er mit Alpträumen auf, in denen er TRINITY sterben sieht, wie sie von einem Agenten tödlich verletzt wird. Doch es ist glücklicherweise nur ein Traum. NEO und TRINITY (Catherine Ann Moss)haben sich entschieden Ihrer Liebe zu folgen. Sie sind unsterblich ineinander verliebt umso verständlicher ist es da, das NEO jedes Mal schweißgebadet aufwacht, wenn er von Ihrem Tod träumt.

Lange ist es her, das er die Agenten besiegt hat, er hat viel trainiert, unzählige Trainingsprogramme absolviert, und ist jetzt um einiges mehr selbstbewusster als er vorher war. Er akzeptiert endlich das er der Auserwählte ist, das er der ist, der in der Prophezeiung vorkommt, von der MORPHEUS (Laurence Fishburne) immer noch spricht. Es vergeht leider nicht viel Zeit als NEO erfährt das die Stadt Zion von 250.000 Wächtern, den Squeezern angegriffen wird, die, die Aufgabe haben, alles zu zerstören, jeden einzelnen Menschen zu vernichten, der noch übrig geblieben ist. Keiner weiß was er machen soll, jeder lebt in einer Depression, die sie schon lange nicht mehr so schlimm hatten. MORPHEUS schafft es in einer einzigartigen Zusammenkunft aller Bewohner, sie davon zu überzeugen, das der 100 Jährige Krieg, der nun andauert, bald vorüber sein wird, und das es bald die Nacht geben wird, wo der Schwache gegen den Starken, wo der Mensch gegen die Maschine aufstehen wird, um sie zu endgültig zu besiegen.

Alle Menschen glauben an Neo, glauben an seine Fähigkeiten, und legen all Ihre Hoffnung in ihn. Der Commander LOCK, der oberste des Verteidigungswesens ist nicht von NEO und auch nicht von den Prophezeiungen die MORPHEUS sagt überzeugt, und will den Krieg eher verhindern, und weiter ruhig in diesem Rattenloch dahinvegetieren. NEO hat durch die Liebe an TRINITY einiges an Stärke dazugewonnen, denn Ihre Liebe ist so stark, das nichts für sie ein Hindernis wäre. Doch eines haben sie nicht bedacht, das die Matrix um einiges gefährlicher ist als was sie sich hätten träumen lassen. Wieder in der Matrix hat NEO einen unglaublichen Kampf gegen Agenten, er trifft auf Agent SMITH (Hugo Weaving) der ihm erzählt das er von der Matrix abgekoppelt wurde, und das er nicht mehr mit den anderen verbunden ist, da er eine Art Deserteur ist, der sich aber entpuppt das er für keine von beiden Seiten ist. SMITH verachtet auch sich selbst, da er einst Menschen hasste, und jetzt menschliche Züge an sich entdeckte. Sein Befehl war das er NEO tötet, doch den Befehl hat er missachtet. Ein Programm das sich gegen seinen Schöpfer zur Wehr setzt?

Als NEO das ORAKEL besucht erfährt er das es selbst eine Art Unterprogramm ist, das aber so mächtig ist, das selbst die obersten Bosse Angst vor Ihr haben, und nicht wissen wo sie das ORAKEL einreihen sollen. NEO hat leider nicht aufgepasst, und in einem unbedachten Moment muß er gegen mehrere Agenten kämpfen. Diese Szenen sind so was von furios durchgesetzt und umgesetzt worden das ich vor Freude einen Analanarchistischen Schluckaufsanfall bekommen habe, und ein paar Stahlvergürtete Sitze aus der festen Verankerung von Stahlbeton mit den Zähnen gerissen habe, und meinem Vorbild versucht habe zu folgen, und mit Hilfe eines danebenstehenden aus Bambusholz bestehenden Wischmops versucht habe, die zur Hilfe von meiner Freundin gerufenen weißen Kerle mit 28 Zwangsjacken zu beseitigen, was mir durchaus gelungen ist. Nachdem ich durch die Kaution eines mir nicht bekannten Individuum freigelassen wurde, konnte ich mir in einem anderen Kino in einer späteren Vorstellung, den Film zu Ende sehen, nachdem ich meine Freundin am Telefon angefleht habe, mit gekreuzten Fingern versteht sich, mir zu verzeihen wenn ich wieder ruhig bin, und habe in Folge nichts mehr zerstört. Einige 138 Dezibel leise Jubellaute über die herrlichen Special Effekte in Kampfszenen musste ich jedoch loslassen, aber das hat fast nichts ausgemacht, weil das Kino auch wieder ganz leer war, und ich keinen Billardeur in der Nähe sah, der mich von meinem Vorhaben abhalten konnte, den Film lautschreiend zu loben.

Den Rest sieht man sich am besten im Kino an, oder man liest weiter.

Jetzt folgt der Spoiler

Es bleiben also Zion nur 72 Stunden Zeit sich auf den Kampf des Lebens vorzubereiten oder eine Entscheidung zu treffen die allen das Leben rettet. Doch mit einem kommt NEO nicht klar, laut ORAKEL hat er das 2. Gesicht und konnte so sehen wie es weiter ging. Er sieht sie sterben, als sie von einem Dach fällt. Bei einem Besuch beim MEROWINGER, das vom ORAKEL vorhergesagt ist, erfährt er durch ihn auch das die Befreiung eines gewissen Schlüsselmachers von allerwichtigster Wichtigkeit ist, und mit Hilfe von PERSEPHONE (Monica Bellucci). MORPHEUS ist nun alleine, und muß den Kampf weiterführen da er fast nun alleine steht, nach einigen Vorkommnissen mit seinem Glauben, und so gesellt sich seine Exfreundin und Kapitän NIOBE (Jada Pinkett Smith) an seine Seite die ihm helfen soll in der Matrix zu recht zu kommen.

NEO hat nun eine sehr wichtige Aufgabe zu erfüllen, er muß mit Hilfe von TRINITY, und MORPHEUS und dem Operator LINK den Schlüsselmacher in Sicherheit zu bringen, und den Angriffen vom MEROWINGER und seinen 2 überaus gefährlichen dämonischen Begleitern entkommen und lebend wieder aus der ganzen Sache finden. Das schafft er und dann folgt das furioseste, und unglaublichste was ich je auf einer Leinwand je in meinem bisherigen nicht reinkarnierten Leben je gesehen habe. Eine Auto und Motorradverfolgungsjagd von extraordinärer Güte, die man sich eigentlich mehrere Male anschauen sollte.

Die ist so was von gut gemacht worden, jede einzelne Szene, wie auch im ganzen übrigen Film, doch hier überaus besonders ist perfekt gestylt und besonders gemacht. Man glaubt nicht mit wie viel Eleganz das ganze funktioniert, wie NEO alleine schon durch die Hilfe seiner Macht und Gedanken durch die Lüfte fliegt und bei einer Szene einen ganzen Orkan verursacht der schlimmer ist als jeder Zyklon der auf dieser Welt je gewütet hat. MORPHEUS muss alleine wie TRINITY gegen einen Agenten kämpfen, der ihn mehr kostet als was er sich vorgestellt hat, und auch diese sind stärker und gefährlicher geworden.

Bis eines späteren Zeitpunktes NEO durch die Hilfe des Schlüsselmachers zum ARCHITEKTEN kommt der ihm erzählt das er zuvor 5 Matrixebenen produziert hat, und das ist jetzt die 7. Version und hoffentlich die letzte.

Jetzt wird es kompliziert und es folgen einige Gedanken und Mutmaßungen von mir und einige Fragen.

Der Film ist etwas kompliziert geworden. Nicht nur das man ihn teilweise gar nicht versteht, wenn man sich nicht mit Computern auskennt, und ein Informatischer Hacker ist, kann man mit dem ganzen Thema sehr schwer was anfangen, und da geht es hauptsächlich um die Szenen wo NEO beim Architekten ist, und die sind leider vom Gespräch her so langweilig geworden, das ich mir schon dachte, das der Film echt nicht das wurde was er versprach, und nur durch die ganzen furiosen Actionszenen hat sich der Film in mein und das meiner Freundin vorhandene Herz gespielt und wird dort für einige Zeit verweilen. Was ist der Schlüsselmacher? Er ist in dem Film eine Art Programm, ein wichtiges, ein ganz verstecktes, ist es vielleicht ein Trojaner das anhand von menschlichem Denken basierenden Methoden, die wählte was wir für uns am verständlichsten umsetzen können, das eines Besitzers von unzähligen Schlüsseln, das zu alles und jedem paßt. Wenn er ein Trojaner ist, was hat er dann da verloren? Was macht er da eigentlich in dem ganzen Geschehen? Wieso hat das Programm gewusst das NEO kam, und wer hat es geschrieben?

Wir erfahren das der ARCHITEKT z.B 5 x die Matrix zuvor erschaffen hat und sie wieder zerstört, hat, und die 1. war die perfekteste, und die 2. war eigentlich die, die unserer Wirklichkeit entsprach, ohne wahrscheinlich jeden Mystizismus und ohne jede Art von Übersinnlichen Wahrnehmungen. Vielleicht eine Welt die geführt und geleitet wurde, von den Grauen Eminenzen aus dem Roman Momo von Michael Ende. Die Welt 3 war eigentlich etwas das nicht lange halten konnte, sonst wäre sie nicht durch die 4. und dann die 5. ersetzt worden, doch wie haben diese Welten ausgesehen?

Was ist der Architekt eigentlich? Aber zurück zum Schlüsselmacher, was ist das für eine Person?Zum besserem Verständnis des Filmes ist es inhaltlich nicht gerade relevant zu wissen was er für eine Funktion hat, aber für die nachher auftauchenden Fragen ist es schon von Bedeutung wenn man versteht was der für eine Aufgabe hat. Der Architekt spricht also von sich als Erschaffer, einer Art GOTT aus 2001 Odyssee im Weltraum. Wer ist er und was machte er? Er sitzt in einem Computerzimmer, das meiner Meinung nach viel besser hätte sein können, da es vielleicht alle Gedanken seiner Geschöpfe, und alle Wesenszüge, alle Meinungen und Taten aller Menschen dieser Erde widerspiegeln soll. Doch das wurde zu kurz umgesetzt. Leider hat im Film viel gefehlt, so z.B die Tatsache die im 1. Teil zugegen war, andauernd, die gewisse Mystizität, und die unkompliziert leicht kindische, trashige Verfilmensweise die ihn so liebenswürdig macht, das man sich diesen Film gerne mal wieder im Vorabendprogramm ansehen möchte. Leider wurde das in Teil 2 nicht bedacht und so hat man das Gefühl das es nur viel Gequatsche und viel Krawall gibt und verdammt gute und echt aussehende Szenen. Aber ich habe mich ja vorbereitet auf den Film indem ich mir den Trailer vom Internet 8 x ansah.

Also zurück zum Thema. Architekt ist der Meinung das nur 99 % der Menschheit die Realität wahrnehmen als Matrix, so wie sie ist, der Rest von 1 % ist denen vorbehalten, die wahrscheinlich hinter die Kulissen zu blicken vermögen. Sind es die Fakire aus Indien, oder sind es versteckte Bramahnen? Sind es ausgestorbene Atlanter oder Bewohner der Insel MÜ? Wer sind sie? Es geht um die Fehlbarkeit des Menschen wie er vom Architekten geschaffen ist und wenn er eine Fehlbarkeit geschaffen hat, ist er nicht perfekt, und wenn er es ist, hat er es absichtlich gemacht und somit auch einen Trojaner eingebaut in diese Welt um sie vielleicht besser studieren zu können? Nun kann sein, aber auch die Tatsache das NEO eigentlich eine nicht geplante Anomalie ist die schon 5 x vorkam, ist wichtig in dem ganzen Geschehen. Denn wenn man bedenkt das die Maschinen perfekt sind, dann ist es der Architekt auch, aber warum dann 5 Welten? Sind die 5 Welten symbolisch mit den 6 Tagen vergleichbar die GOTT für die Erschaffung unserer Welt benötigte? Nur das die 6. Version hier im Film den Menschen symbolisieren soll?

Sind wir auch in einer gewissen Matrix gefangen und in Wirklichkeit Engel die in einer anderen Dimension oder in einer Parallelwelt ständig in Verbindung mit dem Einen Schöpfergott darauf warten endlich erlöst zu werden, nur um ein Leben zu leben das von seiner Liebe ausgeht, um uns auch die Möglichkeit zu geben sich erneut für GOTT zu entscheiden, und dem ganzen Universum, den Engeln und Dämonen zu zeigen das der große Plan von GOTT nur dann aufgeht wenn wir uns für ihn entscheiden?

Dann ist es auch so in der Matrix, nur das der GOTT oder das Programm ein bösiges welches ist.

Jetzt wird es schwer und die Lösung kann näher sein als man glaubt.

Anfangs haben die Maschinen nicht existiert, sie sind von den Menschen geschaffen worden von der Zukunft aus in einer anderen grauen Vergangenheit. Sie haben die Macht über die Welt übernommen. Mir ist bei dem Film nicht viel klar geworden. Sicher die haben alle gut gespielt, doch ich habe die Eleganz und das Wissen von Laurence Fishburne vermisst aus Teil 1, und er ist auch ein bisschen fett geworden. Einzig alleine Trinity, ist eine richtige Traumbesetzung, da Ihre spröde Art so richtig einem das Herz schlagen lässt, leider ist sie Mutter und verheiratet, die Schauspielerin, doch sie ist eine absolute Spitzenbesetzung. Link der Operator ist eigentlich auch nur so da das er in die Gegend schaut, den Schauspieler meine ich, doch in dem Film hat er die Aufgabe eines Retters von draußen. Zurück zu dem Geschehen.

Wieso hat NEO am Schluss in der realen Welt so eine verdammt große Fähigkeit 5 von den Wächtern zu elimieren? Wieso kann er das? Ist die richtige Welt in der er sich befindet, in der er aufgewacht ist wie zuvor seine Kumpanen auch Morpheus auch eine Art Matrix? Ein nebenher laufendes Programm das vertuscht wurde und von dem nicht mal die Agenten eine Ahnung haben, um vielleicht eine noch größere und kompliziertere Wahrheit zu verschleiern und zu verbergen?

Wenn die reale Welt des Filmes auch eine Art Matrix ist, dann bewegt sich NEO eigentlich von einer Matrix in die andere, ohne zu wissen wie es wirklich aussieht, und vielleicht ist auch die Tatsache das die Menschheit von gigantischen Melkmaschinen angezapft wegen Ihrer Lebensenergie um die Maschinen zu ernähren, auch nur eine Art Illusion oder das ist die Wirklichkeit und die Matrix Nr. 7 die aktuelle ist darauf ausgebaut die anderen 5 Vorgängerversionen einfach zu übertrumpfen oder Ihnen einfach die Daseinsberechtigung nicht zu entziehen weil die Matrix ein Lebewesen ist? Es wurde gesagt das NEO und seine 5 Vorgänger immer der Auserwählte ist und war, und jedes Mal findet die gleiche Schlacht statt die um Zion, und auch dieses Mal wird es zerstört, was leider wie die Zerstörung eines Elektrowerkes zu Ende des Filmes viel zu kurz geht. Nach dem Besuch beim Architekten und der Zusammenkunft von Trinity, die das erlebt was NEO sah, vergehen zu wenige Minuten die man teilweise im Film gar nicht gebraucht hätte, außer es wäre anders gedreht worden, und einiges vielleicht weg gelassen worden, was natürlich nicht nötig wäre, aber dann gäbe es einen 4. Teil, denn das Thema ist mehr als gewaltig.

Wer nicht aufpasst dem entgeht vielleicht das Gespräch zwischen dem Senator HARMANN (Anthony Zerbe) und NEO wo gesagt wird, das Mensch und Maschine einander brauchen. Wieso? Sind beide von einem geschaffen worden oder sind beides Maschinen, nur das der Mensch die bessere Maschine ist? Wieso eigentlich braucht ein Mensch eine Maschine? Eine noch dazu so gefährliche?

Was mich an dem ganzen Film gestört hat ist auch das er viel zu kurz war in einigen Szenen und Sequenzen, denn einiges hätte man durchaus ausbauen können das es dem Menschen etwas verständlicher gewirkt hat. Ich habe mit meiner längst eingeschlafenen Freundin versucht über dieses ganze Thema zu diskutieren doch ich habe nicht verstanden was sie mir von Computern, Intellektuelle Menschen, Wissensgebiete, Möglichem und Unmöglichem beizubringen versucht hat, doch ich ehre Ihren Versuch.

Für Computerfreaks, für Leute die sich gerne Matrix immer schon ansahen, für verrückte Jugendliche und Kids deren Hosen länger am Boden herunterhängen als ein vietnamesisches Hängebauchschwein seinen Bauch, für Leute die auf SF stehen und eigentlich für Leute die nicht alt sind. Eigentlich für 70 % der Bevölkerung.

Wertung: 9 von 10 Punkten

(Tuvok)