PRISONERS
Darsteller:  Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, Paul Dano
Regie:  Denis Villeneuve
Dauer:  154 Minuten
FSK:  freigegeben ab 16 Jahren
Website:  www.prisoners-derfilm.de
 

Als Keller Dover (Hugh Jackman) zusammen mit seiner Frau Grace und seinen beiden Kindern zur Thanksgiving-Feier bei der befreundeten Familie Birch eintreffen, ist die Welt noch in Ordnung. Sie haben Spaß, lachen viel, musizieren - bis den Kindern langweilig wird. Die beiden kleinen Töchter der Familien wollen draußen spielen, das die Eltern nur in Begleitung der größeren Geschwister erlauben. Später wollen die Mädels zum Haus der Dovers gehen, um etwas zu suchen - und auch sollen sie die Geschwister bitten, mit zu kommen. Dies tun die Mädchen aber nicht, sondern gehen alleine - und sind plötzlich nicht mehr auffindbar. Die natürlich nun aufgeregten Eltern suchen alles ab, aber offenbar wurden sie entführt. Die Spur führt zu einem alten Wohnmobil, was kurz vorher noch auf der Straße vor der Haus parkte. Dieses findet die Polizei dann auch, jedoch hat der geistig minderbemittelte Besitzer Alex Jones (Paul Dano) die Kinder nicht bei sich und leugnet gegenüber der Polizei eine Verstrickung. Keller gegenüber lässt er allerdings einen Satz fallen, der diesem klar macht, dass er der Entführer ist. Wutentbrannt fordert Keller den ermittelnden Detective Loki (Jake Gyllenhaal) auf, die Wahrheit aus Jones heraus zu quetschen und diesen nicht laufen zu lassen - aus Mangel an Beweisen aber wird er dann doch freigelassen. Keller versteht die Welt nicht mehr und sieht die einzige Chance, die Mädchen lebend wieder zu bekommen, wenn dies überhaupt möglich ist, darin, Jones selbst in die Mangel zu nehmen. Also entführt er diesen und beginnt mit unsanften Methoden, ihn zum Reden zu kriegen, was alles andere als leicht erscheint, auch weil Franklin Birch (Terrence Howard) zwar von Keller eingeweiht wird, aber nicht die Härte seines raubeinigen Handwerker-Freundes besitzt, um ähnliche Gewalt anzuwenden. Zudem kommt es zu diversen Konflikten zwischen Keller und Loki, der natürlich vermutet, dass Jones nicht einfach so von der Bildfläche verschwunden ist. Ein Wettrennen gegen die Zeit beginnt, wenn dieses nicht schon längst verloren ist...

Der Oscar-nominierte Franco-Kanadier Denis Villeneuve ("Die Frau die singt") hat einen hervorragenden Psycho-Thriller erschaffen, der einen fesselt und emotional sehr mitnimmt, besonders wenn man selbst Kinder hat. Hugh Jackman spielt großartig, vielleicht besser als je zuvor, und die anderen Rollen sind mit Jake Gyllenhaal, Paul Dano und Terrence Howard auch bestens besetzt. Unbedingt anschauen!



Wertung: 10 von 10 Punkten

(Tobi)