SHERLOCK HOLMES - SPIEL IM SCHATTEN
Darsteller:  Robert Downey Jr., Jude Law, Noomi Rapace
Regie:  Guy Ritchie
Dauer:  129 Minuten
FSK:  freigegeben ab 12 Jahren
Website:  wwws.warnerbros.de/sherlockholmes2
 

Nachdem sowohl Regisseur Guy Ritchie als auch Schauspieler Robert Downey Jr. 2009 mit "Sherlock Holmes" kleine Wiederauferstehungen erlebten, verwundert es nicht, dass dem erfolgreichen Film nun weitere Abenteuer folgen. Das bewährte Team mit Robert Downey Jr. als Holmes und Jude Law als Dr. Watson geht in "Sherlock Holmes - Spiel im Schatten" also erneut auf Ganovenjagd.

Diesmal nimmt es Holmes, der mal wieder dem Wahnsinn nahe scheint, nicht mit einem schon lange gejagten Verbrecher auf, sondern mit dem in der Gesellschaft angesehenen Professor Moriarty (Jared Harris), der jede Menge Dreck am Stecken hat - was ihm aber erst noch bewiesen werden muss. Das Spiel mit Holmes nimmt Moriarty ganz bewusst auf, nachdem er seine Langzeit-Flamme Irene Adler (Rachel McAdams) mit Gift auslöscht. Während Holmes sich in seine Planungen zur Überführung Moriartys steigert, muss er diesmal wohl auf Watson als Gefährten verzichten - steht bei ihm doch die Heirat bevor, samt Flitterwochen. Nachdem Holmes vergessen hat, den Junggesellenabschied zu organisieren, wird der Abend zu einem traurig-irrwitzigen Erlebnis für Watson, den Holmes dann in jämmerlicher Gestalt (und das bezieht sich auf beide) zur Hochzeit abliefert. Nun ist er also auf sich alleine gestellt - oder etwa doch nicht ... wäre da doch auch noch die geheimnisvolle Zigeunerin Sim (Noomi Rapace, bekannt als Lisbeth Salander aus der schwedischen "Millennium"-Trilogie)? Und wie kann er Moriarty überführen? Eine Reise durch Länder und Verstrickungen beginnt...

"Sherlock Holmes - Spiel im Schatten" macht noch mehr Spaß als die erste Ritchie-Verfilmung. Nachdem das wilde und wirre Leben und Sein von Holmes in dieser Interpretation des vom britischen Schriftsteller Sir Arthur Conan Doyle geschaffenen Meisterdetektivs ja aus dem ersten Streifen bereits bekannt ist, wird der Charakter nun noch detaillierter gezeichnet und gewinnt an Farbe und Klasse. Die Handlung des Film ist ebenfalls noch spektakulärer, und Guy Ritchie versteht es meisterhaft, sie in wunderbaren Bilder zu erzählen - da wird selbst etwas vermeintlich unspektakuläres wie eine Zugfahrt im Schnee zur Freude für den Augapfel. Auch die tollen Kampfszenen mit in Zeitlupe vorweggenommenen Planungen sind natürlich wieder mit von der Partie. Eine perfekte Mischung aus spannendem Abenteuer, gutem Humor und Kult - großes Popcorn-Kino!

Wertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi)