SIN CITY
Darsteller:  Bruce Willis, Mickey Rourke, Jessica Alba
Regie:  Robert Rodriguez, Frank Miller
Dauer:  124 Minuten
Weblink:  www.sincity-derfilm.de
 

In Basin City, lange schon Sin City gerufen, lernen wir verschiedene Figuren kennen, wobei man Helden kaum von Bösewichtern unterscheiden kann.

Direkt vor seiner Pensionierung will Cop John Hartigan (Bruce Willis) einen letzten Job erledigen, die entführte elfjährige Nancy retten. Dass plötzlich sein Partner, die chronische Herzschwäche und natürlich der Entführer selbst gegen ihn sind, hilft ihm hierbei überhaupt nicht weiter - im Gegenteil, es sieht so aus, als würde Hartigan vielleicht doch am finalen Job scheitern. Er landet im Krankenhaus, und Nancy will, darf ihn aber aus Gefahrgründen nicht retten - so wird sie unter dem Pseudonym "Cordelia" zu seiner wöchentlichen brieflichen Begleitung, bis ihre Schriebe irgendwann plötzlich nicht mehr kommen...

Marv (Mickey Rourke mit extrem durchtrainiertem bzw. aufgepumptem Körper) ist ein Pflaster-besetzter Schläger für das Gute, der keinem Kampf aus dem Weg geht und mit seinem kräftig-hässlichen Aussehen eigentlich nur auf der Suche nach etwas echter Zuneigung ist. Diese bekommt er überraschend, als die bildschöne Goldie (Jaime King) ihn anbaggert und schließlich ins Bett zieht. Als Marv mit schwerem Kopf am nächsten Morgen neben ihr erwacht, ist Goldie tot ermordet, direkt neben ihm. Die Schuld soll ihm zugeschoben werden, doch er flüchtet gerade noch rechtzeitig zu seiner Bewährungshelferin, der Lesbierin Lucille (Carla Gugino), um sich dann auf die Suche nach dem Verursacher dieser Situation zu machen. Die schöne Nachtclubtänzerin Nancy (Jessica Alba) nimmt Marv kaum wahr auf seinem Weg, der ihn schließlich in die Kirche zum Priester (Frank Miller) führt und weiter zu Roark (Rutger Hauer), dem mächtigsten Mann von Sin City, und zum bitterbösen Psycho Kevin (Elijah Wood)...

Der ehemalige Fotojournalist Dwight (Clive Owen) bekommt es nach einer Nacht mit der attraktiven Shellie (Brittany Murphy) mit deren Ex-Lover Jackie Boy (Benicio Del Toro) zu tun - jedoch hat Dwight mehr auf dem Kasten als vermutet, nimmt sich Jackie Boy vor und haut dann ab ... zu den Mädchen von Old Town, den Huren von Sin City mit ihrer Anführerin Gail (Rosario Dawson), die schon immer in Dwight verliebt war. Schwierig wird es, als Jackie Boys wahre Identität aufgedeckt wird...

Bei "Sin City" handelt es sich mal um eine Comic-Verfilmung der ganz anderen Art - es geht nicht um durch die Luft wirbelnde Superhelden, sondern um düstere Unterwelt. Basierend auf den Graphic Novels "Stadt ohne Gnade" ("Sin City"), "Dieser feige Bastard" ("That Yellow Bastard") und "Das große Sterben" ("The Big Fat Kill") aus Frank Millers Geschichtenzyklus rund um Sin City schuf Regie-Desperado Robert Rodriguez ("Irgendwann in Mexiko") mit Unterstützung des Comic-Autors selbst einen Actionfilm, der vor Coolness nur so explodiert, aber ganz leise. Die grandiose Besetzungsliste ist nur ein guter Grund, sich den Streifen zu Gemüte zu führen. Vor allem aber ist es seine sehr besondere Machart als Mischung aus Schwarz-Weiß-Bildern mit sehr akzentuiert eingesetzter Farbe, coolen Charakteren, viel Brutalität und Sexyness, dazu sehr poetischer Erzählweise und betörender, bassgeprägter Musik.

Wertung: 8 von 10 Punkten

(Tobi)