HOTEL DE

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.


AMSTERDAM...

...ist eine sehr lebhafte Stadt, in der man wohl alles finden kann, was man sucht - von kulturellen Highlights wie dem Van Gogh- oder Rijksmuseum über gemütliche Ecken wie Parks und schöne Grachten bis zur Hektik des Vergnügungsviertels mit seinen einzigartigen Huren-Schaufenstern, Sexshops, Coffeshops und einer Masse an Restaurants.

Was uns besonders gefallen hat?

  • Bei Sonnenschein die Singelgracht entlang zu laufen, die noch etwas ruhiger ist als die drei "großen" Grachten und sehr schöne Häuser zu bieten hat.
  • Abends das Rotlichtviertel zu durchstreifen, wo es sehr lebhaft zugeht.
  • Das Van Gogh Museum zu besuchen, wo man tolle Bilder des Malers im Original bewundern kann. Aber auch das Rijksmuseum mit Werken wie der "Nachtwache" von Rembrandt ist einen Besuch wert.
  • Die generelle gute und sehr lebhafte Atmosphäre in der Stadt.
  • Zu sehen, dass die Stadt zwar oft als teuer bezeichnet wird, es aber nicht sein muss - man findet z.B. zum Essen sehr viele Fast Food Stationen ebenso wie preiswerte Restaurants, aber natürlich teurere und edlere, je nach Bedarf, Lust und Geldbeutel.
  • Die U-Bahn-Station am Neumarkt zu besuchen, in der man an den Widerstand gegen ihren Bau und generell den U-Bahn-Bau in der Stadt erinnert. Das würde sicher nicht jede Stadt tun - und im Endeffekt sah man dann ja auch davon ab, die Stadt noch weiter mit U-Bahnen zu unterwandern.
  • Dass man sein Auto an mehreren Park & Ride Parkplätzen relativ kostengüstig (5,50 Euro/Tag) bewacht abstellen kann und dann sogar noch zwei Tickets für die Fahrt in die Stadt dazu erhält.
  • Dass man schnell mit dem Auto oder der Bahn am Strand von Zandvoort ist, wo es sich wunderbar ausspannen lässt. Anders herum kann man auch hier nächtigen und sich dann morgens spontan entscheiden, ob man den Tag am riesigen Strand verbingen oder schnell nach Amsterdam rein fahren möchte.

Was uns nicht gefallen hat?

  • Hunderte von Baustellen - man hatte das Gefühl, ganz Amsterdam würde umgekrempelt werden.
  • Die Verkehrssituation in der Stadt ist für Autofahrer sehr nervig, da man ständig in Staus gerät und in der Innenstadt dann oftmals weder Parkplätze noch freie Parkhäuser findet.
  • Die hohe Kriminalitätsrate, so dass einem nicht geraten wird, sein Auto irgendwo unbewacht stehen zu lassen - und auch auf Taschen und Geldbörsen sollte man besonders acht geben.

Insgesamt ist Amsterdam in jedem Fall eine Reise wert, ob man nun nur einen kurzen Besuch abstattet, um einzukaufen oder sich ins Nachtleben zu stürzen oder ob man einige Tage verweilt, um sich genauer mit der Stadt zu befassen.